Mehr als 70 Verstöße festgestellt

Lebensmittelüberwachung: Jetzt wird´s eklig!

+

Mannheim - Mehr als 20 Betriebe werden am Freitag unter die Lupe genommen – mit unappetitlichem Ergebnis. Über 70 Verstöße gegen das Lebensmittelrecht stehen am Ende auf der Liste.

Großfahndung in Mannheimer Hotels, Spielhallen und Gaststätten: Zusammen mit dem Fachbereich Gewerbe und Umwelt kontrollierte das Polizeirevier Mannheim Sandhofen am Freitag, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 20 Uhr, mehr als 20 Betriebe in den Stadtteilen Sandhofen, Schönau, Waldhof und Gartenstadt.

Im Fokus der Ermittlungen: Verstöße gegen das Lebensmittelrecht und den Zoll und Schwarzarbeit.

Insbesondere im Bereich der Lebensmittelsicherheit machen die Beamten zahlreiche unappetitliche Entdeckungen: Mehr als 70 Verstöße gegen die Vorschriften des Lebensmittelrechts werden festgestellt!

Noch haben die Betriebe die Chance, die Missstände zu beseitigen. Tuen sie das bis zur Nachkontrolle nicht, drohen ernsthafte Konsequenzen.

Einige der Betriebe müssen sich des Weiteren wegen Straftaten aus dem Bereich Arbeitsrecht und Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz verantworten. Zudem müssen sie nun mit einer Anzeige rechnen. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.