Frau begeht Unfallflucht

1,6 Promille am Morgen!

+
(Symbolbild)

Mannheim-Sandhofen - Es ist gerade mal kurz nach sieben Uhr morgens, als eine 37-Jährige mit stolzen 1,6 Promille durch die Straßen fährt. Es kommt, wie es kommen muss ...

Sturzbetrunken lenkt die 37-Jährige ihren Toyota durch die Straßen. Erst biegt sie gegen die Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße ein, dann bemerkt sie ihren Fehler und versucht zu wenden.

Dabei stößt sie gegen ein geparktes Auto. Pflichtbewusst steigt sie zunächst aus ihrem Wagen und schaut nach dem angerichteten Schaden. Dann steigt sie jedoch wieder ein und macht sich aus dem Staub.

Dumm gelaufen: Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Vorfall beobachtet. Um 7:30 Uhr informiert er die Polizei.

Die Beamten konnten die Flüchtige schnell ausfindig machen. Wie sich herausstellte, war die Fahrerin stark betrunken mit ihrem Auto gefahren. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille

Gegen die Walldorferin wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht ermittelt. 

pol/mk

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.