Auf Maimarktgelände

„Mudiator 2015“: Durch Schaum und Matsch zum Ziel

+
Rund um das Maimarktgelände können die Läufer am Sonntag zeigen, was sie aushalten können.

Mannheim - Gefühlte 40 Grad sind es am Sonntag auf dem Maimarktgelände. Und doch haben sich zahlreiche Läufer eingefunden, die nur ein Ziel haben: Den „Rothaus Mudiator 2015“ bezwingen!

Auf einer Strecke von acht Kilometern geht es quer über das Maimarktgelände, durch Felder und Wiesen, entlang der Autobahn und vorbei an der SAP Arena, zum heiß ersehnten Ziel.

Der „Mudiator“-Lauf in Mannheim

Das hört sich zunächst einmal gar nicht so schwer an - doch auf der Strecke erwarten die Mudiator-Teilnehmer die ein oder andere, recht außergewöhnliche Hürde!

Neben Hindernissen wie der „Schaumparty“, dem „Steel Twist“ oder der „Strohpyramide“, gilt es noch zahlreiche weitere Stationen zu bezwingen, um ein wahrer Mudiator zu werden.

Über 400 Tonnen an Material haben die Veranstalter eingesetzt, um den Lauf zu einer besonderen Herausforderung zu machen.

Und da wäre dann noch der Matsch...

Der ist (vor allem für die Zuschauer) das Highlight des Laufes. Es gilt, einen riesigen Erdhügel zu bezwingen, der natürlich permanent und akribisch bewässert wird. Da bleibt kein Läufer sauber!

Wer nach der actionreichen ersten Runde genug hat, beendet als stolzer „Legionär“ den Lauf. Diejenigen, die die Grenzen ihrer Belastbarkeit noch nicht erreicht haben, laufen als „Hercules“ die ganze Runde noch einmal.

Wer dann immernoch nicht genug hat: Der „Mudiator“ findet auch in weiteren Städten statt:

>>>> Hier geht´s zu den Events!

kab

Mehr zum Thema

Nostalgie pur: VW-Treffen am Technoseum

Nostalgie pur: VW-Treffen am Technoseum

„Colour Your Day“: Impressionen vom Holi-Festival 

„Colour Your Day“: Impressionen vom Holi-Festival 

‚Playa del Ma‘: Urlaubsfeeling in der Manufaktur

‚Playa del Ma‘: Urlaubsfeeling in der Manufaktur

Kommentare