Energiewende nimmt Wind aus den Segeln

Rote Zahlen bei Bauriese Bilfinger erwartet

+
Bilfinger in der finanziellen Krise – rote Zahlen werden erwartet. 

Mannheim - 2013 konnte Bilfinger noch einen stolzen Gewinn präsentieren – für das abgeschlossene Geschäftsjahr werden nun jedoch rote Zahlen erwartet.

Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger stellt am Donnerstag seine vorläufigen Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vor. Börsenexperten rechnen schon jetzt damit, dass das Unternehmen in die Verlustzone geraten ist. 

Für 2013 konnten die Mannheimer noch einen Gewinn von 173 Millionen Euro präsentieren.

Als Ursache der finanziellen Krise gilt unter anderem der Einbruch beim Bau neuer Kraftwerke wegen der Energiewende. Bilfinger bietet inzwischen zumeist Wartungsdienstleistungen für Industriebetriebe, Kraftwerke und Immobilien an.

Der Bilfinger-Aufsichtsrat berief am Dienstag den bisherigen ProSieben-Manager Axel Salzmann zum neuen Finanzchef. Er wird seine neue Aufgabe Anfang April antreten. Die Ernennung eines neuen Vorstandsvorsitzenden steht noch aus, weil der Wunschkandidat noch auf die Freigabe seines jetzigen Arbeitgebers wartet. Nach unbestätigten Berichten soll es sich um den norwegischen Manager Per Utnegaard handeln.

dpa/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.