Mannheimer Unternehmer 

Richard Engelhorn (†80) tot – an diesem Datum findet die Trauerfeier statt

+
Mannheim: Querdenker und Visionär Richard Engelhorn verstorben

Mannheim - An seinem Lebenswerk kommst Du in Mannheim nicht vorbei. In den Quadraten liegt das Haupthaus der Firma Engelhorn. Nach 50 Jahren Leitung ist Richard Engelhorn verstorben.

Erst vor wenigen Monaten, im November 2018 feiert Richard Engelhorn noch fröhlich seinen 80. Geburtstag. Wie er dem Mannheimer Morgen damals verrät, diesmal mit einer innovativen Küchenparty für Familie und Freunde in seinem Zwei-Sterne-Restaurant „OPUS V“. Richard Engelhorn sei „überzeugt, dass Urbanität auf vielen Flammen köcheln müsse“, um der Innenstadt-Verödung entgegen zu treten. Seinen letzten Traum, Sterne-Gastronom zu werden, hat er sich damit noch erfüllt. 

Über 50 Jahre führt er in dritter Generation das 1890 von seinem Großvater Georg Engelhorn und Adam Sturm gegründete Familienunternehmen zum Erfolg. Erst im Februar 2019 scheidet er aus der aktiven Geschäftsführung aus und übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat. 

Jetzt wird bekannt, dass Richard Engelhorn am Donnerstag, dem 11. Juli gestorben ist – er soll friedlich eingeschlafen sein. Die Beisetzung hat bereits im engsten Familienkreis stattgefunden. Eine öffentliche Trauerfeier findet am 25. Juli 2019 um 15 Uhr in der Christuskirche in Mannheim statt. Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Richard Engelhorn (†80) ist tot: Mannheimer Unternehmen engelhorn ist sein Lebenswerk 

Unser Unternehmen ist sein Lebenswerk“, äußert sich Sohn Fabian Engelhorn in einer Pressemitteilung zum Tod seines Vaters. „In seinem Denken und Handeln stand stets das Wohl von engelhorn und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Mittelpunkt.“ 

Gemeinsam mit seinem Bruder Hans und seinem Cousin Peter steigt Richard Engelhorn 1968 in das Unternehmen ein. Bis zum Tod von Peter Engelhorn im Jahr 2000 und dem Ausscheiden von Hans Engelhorn 2002 führt das Trio die Geschicke der Firma.

Richard Engelhorn war Visionär und Querdenker der Firma 

Richard Engelhorn ist dabei stets der Visionär, verändert gerne und geht mutig neue Wege: Er treibt die Diversifikation des Sortiments in mehreren Fachgeschäften voran, den Ausbau einer Designeretage im Modehaus, den Stadtgarten als Vorläufer der heutigen Shoppingcenter, die Eröffnung eines der größten Sporthäuser Europas und den Aufbau einer Sternegastronomie.

Die Liste von dem, was Richard Engelhorn in seinem Leben geschafft hat und wie er damit das Familienunternehmen engelhorn nicht nur zum Platzhirsch von Mannheim, sondern zu einem in der Branche weltweit bekannten Unternehmen macht, ist lang.„Er war mit den Füßen fest in Mannheim verwurzelt , mit dem Kopf in der Welt und hatte ein besonderes Gespür für das Außergewöhnliche“, beschreibt Andreas Hilgenstock seinen Onkel Richard Engelhorn.

„Auch mit zunehmendem Alter blieb er stets neugierig, war viel unterwegs, um Neues zu entdecken und kennenzulernen. Stillstand war für meinen Onkel undenkbar“, hebt auch Simon Engelhorn hervor. Seine Nachfolge hat Richard Engelhorn schon frühzeitig geregelt.

Spannende Aktionen gibt es viele bei engelhorn: Erst 2018 reist eigens zur Neueröffnung von engelhorn sports Topmodel-Gewinnerin Lena Gehrke an. Für weibliche Sportbegeisterte organisiert engelhorn sports schon seit Jahren den beliebten engelhorn sports Frauenlauf. 

Geschichte und Nachfolge im Mannheimer Familienunternehmen engelhorn

Gründung: Am 3. Januar 1890 eröffnet der Kaufmann Georg Engelhorn und der Schneidermeister Adam Sturm ihr erstes Ladengeschäft mit Konfektionskleidung für Herren und Knaben in den Mannheimer Planken unter dem Namen Engelhorn & Sturm, in O5. 1904 verstirbt der Mitbegründer Adam Sturm – ohne Erben zu hinterlassen.

Nach dem Ersten Weltkrieg treten in zweiter Generation die Söhne Rudolf und Georg jun. Engelhorn in das Geschäft ein.

1968 folgt schon die dritte Generation: Georg jun. Engelhorns Söhne Richard (geboren 1938) und Hans (geboren 1935; scheidet 2000 aus der Geschäftsführung aus) sowie Rudolf Engelhorns Sohn Peter (1936–2005) werden Geschäftsführer.

2003 tritt die vierte Generation mit Fabian Engelhorn (geboren 1975; Sohn von Richard Engelhorn) und Andreas Hilgenstock (geboren 1961; Enkel von Rudolf Engelhorn) in das Unternehmen ein.

Schon im Jahr 2015 hat die Familie die Verantwortlichkeiten unter sich neu geregelt. Seither ist Fabian Engelhorn für das operative Geschäft (Gastronomie seit Februar 2019), Andreas Hilgenstock für Strategie und Öffentlichkeitsarbeit und Simon Engelhorn, seit 2012 im Unternehmen, für IT und Logistik zuständig. 2019 arbeiten 1.500 Mitarbeiter für das Unternehmen.

Das sind die Häuser des Mannheimer Unternehmens

Quadrat O 6: engelhornMode im Quadrat (Haupthaus). Mit engelhorn e-Mobility Center und die Accessoires-Abteilung acc/es. 

Quadrat O 6: engelhorn Sports, Sporthaus, 

Quadrat O 6: engelhorn the box, (ehemals Trendhouse)

Quadrat O 4: engelhorn Dessous & Wäsche, Engelhorn Strumpfhaus

Quadrat O 6: Tommy Hilfiger Store und Boss Store, 

Viernheim, Rhein-Neckar-Zentrum: engelhorn active town,

Flughafen Frankfurt am Main: engelhorn Airport Store, 

engelhorn.de Online-Shop mit den Sortimenten von engelhorn sports und engelhorn Mode im Quadrat 

Mannheim: engelhorn Logistik-Center mit zeitweisen Outlet-Verkäufen

Mannheimer Unternehmen engelhorn in der Gastronomie

OPUS V - 6. OG engelhorn Mode im Quadrat, 

le Corange - 6. OG engelhorn Mode im Quadrat, 

Dachgarten - 6. OG engelhorn Mode im Quadrat, 

FACES Lounge - 5. OG engelhorn Mode im Quadrat, 

coq au vin - O4, 10, 68161 Mannheim 

MOMENTS Bar - 5. OG engelhorn Mode im Quadrat, Mannheim 

Nespresso Bar - 1. OG engelhorn Mode im Quadrat, 

Gipfelkette Café - EG engelhorn sports

pm engelhorn/kpo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare