Straße abgesperrt

Ziegel von Dach geworfen: Verwirrter Mann (24) hält Polizei auf Trab 

+
Die Polizei muss die Straße absperren, damit niemand von den Dachziegeln getroffen wird. (Symbolfoto)

Mannheim-Rheinau - Ein verwirrter Mann läuft auf einem Dach herum und wirft Ziegel nach unten. Auch als die Polizei ankommt, macht er weiter. Die Festnahme gestaltet sich schwierig.

Mehrere Anwohner wählen am Samstagnachmittag (25. Mai) den Notruf. In der Hardenburgerstraße soll gegen 15 Uhr ein Mann auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses herumlaufen und sogar Dachziegel herunterwerfen! Als die Beamten eintreffen, können sie den offensichtlich verwirrten Mann finden und wollen mit ihm sprechen. 

Mann kehrt nach zwei Stunden in Wohnung zurück

Der 24-Jährige will aber weder mit der Polizei noch mit der Feuerwehr reden und wirft auch Ziegel nach den Einsatzkräften! Die Beamten sperren daraufhin die Straße ab, damit niemand verletzt wird. Nach über zwei Stunden endet dann die ganze Aufregung. Der Mann geht von alleine zurück in seine Dachgeschosswohnung, wo er von der Polizei erwartet und verhaftet wird. Anschließend wird der Ziegel-Werfer in eine psychiatrische Klinik gebracht. Glücklicherweise wird niemand dabei verletzt.

In Pforzheim findet die Polizei eine tote Frau und ihren ebenfalls toten Sohn. Vor dem Haus liegt noch ein anderes Kind, das in Lebensgefahr schwebt. Der Vater soll diese grausame Tat gegangen haben. 

pol/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare