Schrott-Ladung über Fahrbahn verteilt

Unglück am Hafen: Laster kippt um

+
Der umgestürzte und mit Schrott beladene LKW an der Einmündung Ruhrorter Straße/Essener Straße.

Mannheim-Rheinau - Ein Laster ist mit kiloweise Schrott beladen. Im Bereich des Rheinau-Hafens kippt er beim Abbiegen um und verteilt die gesamte Ladung auf der Fahrbahn. 

Am Mittwochvormittag, kurz vor 11 Uhr, kommt es im Rheinau-Hafen zu einem Unglück mit einem Lastwagen. Der Fahrer ist auf der Essener Straße unterwegs – offenbar zu schnell. Beim Abbiegen in die Ruhroter Straße kippt der Laster um. 

Unglück am Hafen: Laster kippt um

Als der Laster wieder Aufgerichtet werden soll das zweite Unglück: Ein Kran hebt den 13,5 Tonner, dabei bricht eine Hydraulikleitung, eine große Menge Hydrauliköl läuft über die Fahrbahn.

Schließlich muss ein Abschleppunternehmen den Laster aufstellen und abschleppen.

Eine Spezialfirma kümmert sich darum, das Öl zu binden und abzusaugen. Die Reinigungsarbeiten werden sich voraussichtlich noch bis in den Nachmittag hinein hinziehen. 

Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Der Sachschaden soll rund 60.000 Euro betragen. 

pol/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

WM 2018 im Live-Ticker: Nach deutschem Fehlstart - jetzt schaltet sich der „Kaiser“ ein

WM 2018 im Live-Ticker: Nach deutschem Fehlstart - jetzt schaltet sich der „Kaiser“ ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.