Gesamtgewicht: Über 4 Tonnen!

Mit Laster und Hubwagen: Deckenstützen gestohlen

+
Unbekannte stehlen Deckenstützen von Baustelle (Symbolfoto).

Mannheim-Rheinau - Bislang unbekannte Diebe treiben am Wochenende auf einer Baustelle in der Helmertstraße ihr Unwesen. Sie klauen über 250 Deckenstützen – wohl mit schwerem Gerät.

Die Täter schlagen am Wochenende zu - der Diebstahl wird erst am Montagmorgen entdeckt.

Von einer Firmenbaustelle in der Helmertstraße klauen die Unbekannten 264 Deckenstützen! Geschätzter Wert: rund 28.000 Euro.

Die Stützen waren in sechs Palettenboxen gelagert. Gewicht einer einzelnen Palette: ca. 700 Kilo – Gesamtgewicht der Beute: über vier Tonnen!

Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe einen Laster zum Abtransport und einen Hubwagen zum Verladen benutzt haben.

-----

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefonnummer 0621/876820 beim Polizeiposten Rheinau oder außerhalb der Öffnungszeiten unter Telefonnummer 0621/833970 beim Polizeirevier in Neckarau zu melden.

pol/rmx

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Aus dem Nichts angegriffen: 37-jähriger Mann schwer verletzt! 

Aus dem Nichts angegriffen: 37-jähriger Mann schwer verletzt! 

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.