Vom 3. bis 19. April

Relaisstraße über zwei Wochen lang gesperrt!

+
Die Relaisstraße bleibt vom 3. bis 19. April voll gesperrt. (Symbolbild)

Mannheim-Rheinau - Die Bauarbeiten dauern an, doch jetzt wird die Relaisstraße auf 250 Metern für den Ausbau des Rheinau Bahnhofs für gute zwei Wochen voll gesperrt.

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH führt die Bauarbeiten zur Barrierefreiheit im und am Rheinau Bahnhof weiter fort. Während der beiden vom 3. bis 19. April geplanten Bauphasen IIIa und IIIb wird der Einschwenkbereich der Straßenbahngleise aus der neuen Haltestelle in die Relaisstraße hergestellt.

Dafür muss die Relaisstraße zwei Wochen auf 250 Metern für den privaten Verkehr gesperrt bleiben. Der Individualverkehr muss stadtein- und stadtauswärts über die B36 ausweichen.

Kaum Umleitungen für ÖPNV

Die Stadtbahn bleibt weiterhin außer Betrieb. Der Schienenersatzverkehr und die Buslinien 47/48 fahren im Bereich der Sperrung einspurig.

Von der B36 kommend fahren die Linien 47/48 über die Iggelheimer -, Haßlocher - und Hallenstraße auf die Relaisstraße und dann weiter zur Bushaltestelle 3. Der Schienenersatzverkehr fährt wie gehabt über die Relaisstraße zur Haltestelle 3.

Moderner Knotenpunkt Rheinau Bahnhof

Der Stadtteil Mannheim-Rheinau erhält einen Kompaktbahnhof für S-Bahn, Stadtbahn und Bus mit barrierefreiem Zu- und Übergang an den Bahnsteigen und einem neuen Park & Ride Angebot: Als moderner Verknüpfungspunkt wird der Bahnhof Rheinau künftig den Verkehr vernetzen.

Nachdem Gleise und Haltestellen fertig sind, kommen noch Parkplätze und Bepflanzung hinzu. 

Das Bauende ist für den 9. August vorgesehen.

>>> Haltestellen am Bahnhof Rheinau werden zusammengeführt!

pm/hew

Mehr zum Thema

Kommentare