Es grünt so grün... 

Einbrecher (45) lässt Gartenpächter (37) auffliegen! 

+
Der 37-jährigen Pächter der Kleingartenparzelle wünscht sich wohl, er hätte lieber nicht die Polizei angerufen...(Symbolbild) 

Mannheim-Rheinau – Nach diesem Gartenhauseinbruch wünscht sich der Pächter der Hütte wohl, er hätte lieber nicht die Polizei angerufen... Die kuriose Geschichte: 

Am frühen Donnerstagmorgen bricht ein 45-Jähriger in der Mallaustraße in eine Gartenhütte ein.

Hierbei löst er einen „stillen“ Alarm aus, der den 37-jährigen Pächter der Kleingartenparzelle alarmiert. Als sich dieser selbst davon überzeugt, dass der Alarm tatsächlich von einem Einbrecher ausgelöst wurde, ruft er natürlich die Polizei. Er schafft es sogar, den Einbrecher noch ein Stück zu verfolgen, bis er ihn aus den Augen verliert.  

Doch das hätte er sich wohl besser überlegen sollen...

Nach einer kurzen Fahndung können Polizeibeamte den flüchtigen Einbrecher vorläufig festnehmen. Bei seiner Durchsuchung finden die Beamten neben alkoholischen Getränken auch rund 90 Gramm Marihuana

Doch woher hat er es? Der Einbrecher erzählt den Beamten, dass er es im Gartenhaus des 37-Jährigen gestohlen hat... 

Der Einbrecher scheint nicht zu lügen, denn als die Beamten im Häuschen nachsehen, finden sie etwa 45 Gramm Marihuana und bei einer folgenden Wohnungsdurchsuchung beim Eigentümer des Gartenhauses nochmals etwa 135 Gramm

Die Beamten stellen die Drogen sicher. Die beiden Männer werden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Jetzt muss nicht nur der Einbrecher mit einem Strafverfahren rechnen, sondern auch der 37-Jährige der die Polizei gerufen hat...

 pol/kp

Mehr zum Thema

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Tödlicher Straßenbahn-Unfall in Waldstraße!

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Mazda in Flammen: Wieder Brandstiftung in Neckarau

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Fotos: Crash an Kreuzung: BMW-Fahrer im Krankenhaus

Kommentare