Begehung im Alten Relaishaus

Staatsanwaltschaft: „Wir gehen von Brandstiftung aus“

+
Altes Relaishaus - bereit für den Wiederaufbau.

Mannheim-Rheinau – Das Baugerüst steht, an einer Seite muss das einsturzgefährdete Alte Relaishaus gestützt werden. Nach der Begehung gibt es erste Informationen von der Staatsanwaltschaft: 

Seit Mittwoch, 18. November steht das Baugerüst am alten Relaishaus – inklusive der stützenden Türme an der Seite... Fotos

Die verbrannten Giebel können das Dach nicht mehr stabil halten, das Gerüst soll der Ruine Stabilität geben – so konnte am Dienstag, 24. November, auch die erste Begehung des Relaishauses stattfinden. 

MANNHEIM24 hat bei der Staatsanwaltschaft Mannheim nachgefragt, ob es schon erste Erkenntnisse zur Brandursache gibt: „Wir warten noch auf das Ergebnis des Gutachters, aber wir gehen von Brandstiftung aus“, berichtet eine Sprecherin. Ob vorsätzlich oder fahrlässig ist noch unklar.

Eine Wiedereröffnung des Alten Relaishauses in einem Jahr wäre laut des verantwortlichen Gerüstbauers, Dr. Hans-Peter Restle, eine „sehr sportliche Leistung – schließlich habe der Brand beinahe das komplette Dach und große Teile des Innenraums zerstört. Laut Polizeisprecher Markus Winter ist aber noch nicht klar, was überhaupt mit dem Gebäude passieren soll: „Erst mit Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wird über die Zukunft des Hauses entschieden.“

Arbeiten an ‚Relaishaus-Ruine‘ beginnen

Die Brandnacht

Am 21. Oktober kurz nach 2 Uhr brennt der Dachstuhl der Kneipe in der Relaisstraße lichterloh! Aus einem angrenzenden Wohnhaus werden 20 Personen evakuiert. Fenster zerspringen durch die enorme Hitze. Das angerückte Großaufgebot der Feuerwehr ist bis zum nächsten Vormittag mit Nachlöschen beschäftigt.

Relaisstraße: Großeinsatz für Feuerwehr

Die Bilanz: Das Dach des Alten Relaishauses ist beinahe komplett zerstört. Im Biergarten liegen die heruntergefallenen Ziegel – beißender Brandgeruch liegt über Rheinau. Das Dämm-Material musste von der Feuerwehr entfernt werden. Der Bereich um die Brandruine ist auch Tage nach dem Brand noch weiträumig abgesperrt. Die Bewohner der ausgebrannten Wohnung im Obergeschoss des Relaishauses sind glücklicherweise am Tag vor dem Inferno verreist. Auch in der Kneipe wird niemand verletzt – denn die war zum Zeitpunkt des Feuers laut Aushang an der Tür wegen „Betriebsurlaub“ geschlossen.

mk

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.