Serien-Täter gefasst

Gleich zwei Mal auf frischer Tat ertappt! Dieb (49) in U-Haft

+

Mannheim-Rheinau - Man geht nichts ahnend seiner Arbeit in den eigenen vier Wänden nach – und plötzlich steht ein Fremder in der Wohnung. Diesen Horror erleben am Mittwoch gleich zwei Bewohner auf der Rheinau.

Es ist der Alptraum eines jeden Anwohners – auf der Rheinau wird er am Mittwochabend (29. August) für zwei Familien zur Realität. Doch die gute Nachricht: Der Täter (49) kann schon kurze Zeit später gefasst werden!

Der 49-Jährige wird dringend verdächtig, gegen 19:30 Uhr eine Wohnung in der Hornbergstraße durch die affenstehende Haustür betreten zu haben. Zeitgleich befindet sich die Bewohnerin (67) im Garten.

Gerade, als der Tatverdächtige Bargeld aus einer Handtasche nimmt, wird die 67-Jährige auf den Eindringling aufmerksam und spricht ihn an. Daraufhin flüchtet der Mann samt Diebesgut

Nur wenige Minuten später schlägt der Dieb erneut zu – diesmal betritt er durch die affenstehende Eingangstür ein Mehrfamilienhaus in der Sporwörthstraße. In einer Wohnung im Obergeschoss trifft ein Bewohner auf den Mann und schmeißt ihn unverzüglich raus.

Der Täter kann im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung in Tatortnähe festgenommen werden. Die Beamten finden bei seiner Durchsuchung das gestohlene Bargeld und weiteres Diebesgut, die wohl aus einer weiteren Straftat stammen.

Doch das war nicht alles: Der Beschuldigte steht außerdem im Verdacht, einen weiteren Diebstahl mit Waffen sowie eine Sachbeschädigung Tage zuvor begangen zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen den 49-Jährigen erlassen.

Am Donnerstagnachmittag (30. August) wird der Verdächtige dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlässt.

Im Anschluss wird er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

+++

Zeugen, denen ähnliches widerfahren ist, sich bislang aber noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich unter ☎ 0621 833970 an das Polizeirevier Mannheim-Neckarau zu wenden.

StA/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare