Zeugen gesucht

Reifenschlitzer in Seckenheim: Neun Autos platt!

+
Ein Reifenschlitzer beschädigt neun Autos in Mannheim-Seckenheim (Symbolbild).

Mannheim - Ein Reifenstecher hat am Dienstagabend kurz vor Mitternacht in Seckenheim sein Unwesen getrieben und es dabei nicht nur auf die Räder abgesehen.

In der Rohrlachstraße und im Riestenweg hat der Randalierer an mindestens neun Autos einzelne und an manchen Autos sogar alle vier Reifen zerstochen. 

An einem der Autos r eißt er zusätzlich beide Außenspiegel und den Tankdeckel ab. 

Eine Zeugin ruft gegen 23:50 Uhr beim Polizeirevier Ladenburg an. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Tatortbereich bringt aber keinen Erfolg. 

Der Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro geschätzt. Laut Beschreibung soll es sich um einen cirka 1,75 Meter großen Mann mit normaler Statur handeln. Er soll einen schwarzen Kapuzenpulli und eine schwarze Jogginghose getragen haben. 

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg unter der Telefonnummer 06203/9305-0 zu melden.

pol/sag

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Reif teilt gegen Hummels aus: „Das ist der Anfang vom Ende“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.