Vier Verdächtige in U-Haft

Rauschgiftfahnder zerschlagen internationalen Drogenring

+
Razzia in Mannheim – Vier Verdächtige festgenommen (Symbolfoto).

Mannheim - Acht Wohnungen werden intensiv durchsucht, vier Verdächtige festgenommen. Sie sollen mit Drogen gehandelt, Papiere gefälscht, Autos geklaut haben und ihn Wohnung eingebrochen sein. 

Nach umfangreichen Ermittlungen ist es den Rauschgiftfahndern der GER Karlsruhe im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mannheim gelungen, eine international agierende Drogenbande zu zerschlagen. 

Der Gruppe wird die illegale Einfuhr und der Handel mit rund 35 Kilogramm Marihuana, sechs Kilo Kokain und mehr als zwei Kilogramm Amphetamin vorgeworfen.

Am Montag erfolgt der Zugriff: Acht Wohnungen werden durchsucht – Es besteht der Verdacht des illegalen Rauschgifthandels, der Fälschung von Ausweispapieren, Durchführung von Autodiebstählen und über 20 Wohnungseinbrüchen. Vier bulgarische Verdächtige im Alter zwischen 29 und 48 Jahren werden festgenommen.

Anlass für den Eingriff waren die Ergebnisse der GER Karlsruhe, eine Ermittlungsgruppe des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und des Zollfahndungsamtes Stuttgart, wonach eine insbesondere aus Bulgaren bestehende Gruppierung zunehmend den organisierten Rauschgifthandel im Mannheimer Rotlichtmilieu dominiert.

Bereits im April 2015 konnten in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Mannheim vier führende mutmaßliche Mitglieder der Gruppierung im Alter zwischen 25 und 49 Jahren verhaftet werden. Es handelt sich um zwei Bulgaren, einen Ukrainer sowie einen türkischen Staatsbürger. 

Die beiden Bulgaren sollen als Drahtzieher die Rauschgift-Schmuggelfahrten aus den Niederlanden nach Mannheim und die Verteilung der Drogen im Mannheimer Rotlichtmilieu organisiert haben. 

Bei den Durchsuchungen wurden insgesamt 14.000 Euro mutmaßliches Dealgeld, 100 Gramm Amphetamin, Teile einer Computeranlage aus einem Einbruchsdiebstahl in Leipzig und ein hochwertiger Mercedes sichergestellt.

Auch Dienstagmorgen wurde eine Razzia in der Mannheimer Neckarstadt durchgeführt. Die Polizei ist mit 130 Kräften in der Neckarstadt im Einsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen drei Personen vorläufig festgenommen worden sein. Eine Person wird in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Hausdurchsuchung in der Mittelstraße!

>>> Razzia in Neckarstadt: Wohnhaus in Mittelstraße durchsucht

pol/mk

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.