Polizei sucht Zeugen

Dreiste Raserei durch Mannheim! Audi-Fahrer nutzt Rettungsgasse aus – trotz roter Ampeln

+
Rettungsgasse schamlos ausgenutzt – Audi rast Krankenwagen hinterher (Symbolbild)

Mannheim - Verantwortungslos und dreist rast ein Audi-Fahrer dem Rettungswagen hinterher – und das nur, um die Rettungsgasse auszunutzen. Dabei nimmt er keine Rücksicht auf den Verkehr.

  • Die Polizei Mannheim sucht einen schamlosen Raser.
  • Unbekannter Autofahrer nutzt Rettungsgasse in der Feudenheimer Straße in Mannheim aus, um schneller voranzukommen.
  • Sogar rote Ampeln halten ihn nicht auf.

Zu einer wilden Raserei kommt es Mittwochnachmittag (15. Januar) in Mannheim. Ein besonders dreister Autofahrer nutzt die Einsatzfahrt eines Rettungswagen schamlos aus, um durch den Verkehr in Mannheim zu rasen. Gefährlich und provokant gefährdet er so den Straßenverkehr. Zwischen 12:40 Uhr und 12:45 Uhr fährt ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Sondersignal von Feudenheim kommend in Richtung Universitätsklinik Mannheim. Den Fahrer eines schwarzen Audi SUV verführt dies zum Rasen durch die Stadt. Er fährt dem Blaulicht hinterher – und nutzt schamlos die gebildete Rettungsgasse in der Feudenheimer Straße aus. Dabei soll er vorsätzlich viel zu schnell gefahren sein und dabei auch noch den Mindestabstand zum Rettungswagen nicht eingehalten haben, berichtet die Polizei Mannheim in einer Pressemitteilung.

Mannheim: Rettungsgasse ausgenutzt – trotz roter Ampeln

Auch zwei rote Ampeln halten den Raser nicht auf. Das ist jedoch noch nicht alles: An einem unübersichtlichen Kreuzungsbereich überholt er respektlos den Rettungswagen, um mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Friedrich-Ebert-Strasse davonzufahren. Da ihm der Rettungswagen wohl nicht schnell genug vorangekommen ist. Ähnlich dreist verhalten sich Autofahrer nach einem Frontalzusammenstoß nur wenige Kilometer entfernt.

Man kann nur von Glück sprechen, dass dem Fahrer oder gar Unbeteiligten bei dieser Irrsinnsfahrt nichts passiert ist. Wie Raserei ausgehen kann, zeigt ein schwerer Unfall in Mannheim-Feudenheim am 12. Januar.

Mannheim: Unbekannter Raser nutzt Rettungsgasse aus – so wird er beschrieben

  • männlich
  • 30 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • kurze dunkle Haare
  • gebräunte Haut
  • südosteuropäisches Erscheinungsbild

Laut ersten Zeugenaussagen soll auch ein Beifahrer im Auto gesessen sein. Auch dieser wird als etwa 30 Jahre alter Mann beschrieben – allerdings etwas „dünner als der Fahrer“. Jedoch ebenfalls mit „gebräunter Haut“. 

Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen dieser skrupellosen Raserei durch Mannheim. Die Beamten des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt ermitteln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Autofahrer, die die Raserei beobachtet haben oder dadurch gefährdet wurden, sollen sich unter ☎ 0621 33010 bei der Polizei melden.

siru/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare