Für Erweiterung des MAFINEX-Technologiezentrums

EU-Förderung: Mannheim erhält eine Millionen Euro!

+
Das MAFINEX-Technologiezentrum in Mannheim: Nach Bauabschnitt 2 vor drei Jahren folgt nun Nummer 3

Mannheim - Die Stadt wächst! Damit das so weitergeht, lässt das Land Baden-Württemberg Fördermittel fließen. Was das mit dem MAFINEX-Technologiezentrum zu tun hat...

Dass die Quadratestadt nicht erst seit heute zu den Top-Wirtschaftsstandorten in der Metropolregion Rhein-Neckar gehört, ist hinlänglich bekannt. 

>>> Wirtschaft: Mannheim ist Top-Standort <<<

So sieht es auch das Land Baden-Württemberg, das sich mit den EU-Fördermitteln aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von einer Millionen Euro zu Mannheim als Wirtschaftsstandort wiederholt klar bekennt. 

Schon zuvor wurden 11,5 Millionen Euro der Gesamtinvestitionen von 25,4 Millionen Euro in das Technologiezentrum durch Fördermittel finanziert. Eine weitere verspricht 85 neue Arbeitsplätze.

Was ist das MAFINEX-Technologiezentrum?

Mit über 12.000 Quadratmetern Bruttogeschoss- und knapp 8.200 Quadratmetern Mietfläche zunächst eines der größten Technologiezentren in Deutschland. 1985 von der Stadt gegründet, öffnete 2008 der Neubau in der Julius-Hatry-Straße. Bereits 2015 wurde dieser um einen zweiten Bauabschnitt erweitert. Jetzt folgt ein weiterer. 

Wofür wird das Geld konkret verwendet?

Für einen weiteren Anbau des Technologiezentrums. Genauer gesagt, ein sogenanntes Acceleration Center. Auf fünf Vollgeschossen zuzüglich Keller soll so eine Bruttogeschossfläche von insgesamt 1.850 Quadratmetern entstehen. 

Drei davon schaffen Raum für laufende und geplante Acceleratoren Programme, die intensive Qualifizierungs- und Betreuungskonzepte für technologieorientierte Gründungsvorhaben anbieten.

Zudem werden Hochschulgründungen durch den MAFINEX Gründerverbund Entrepreneur Rhein-Neckar e.V. weiterhin betreut

„Ich freue mich über den Rückenwind des Landes. Mit dem MAFINEX-Technologiezentrum bieten wir ein einzigartiges Unterstützungsangebot für die Gründungsszene in Mannheim. Durch den Anbau und damit die Komplettierung des zweiten Bauabschnitts können wir die hohe Auslastung des Zentrums nachhaltig sichern und die Strahlkraft des Innovationsstandorts Mannheim national wie international weiter ausbauen“, sagt Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch. 

Was wird das kosten und wann ist alles fertig?

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 3,9 Millionen Euro, abzüglich der EU-Förderung, also 2,9 Millionen. Bauherr ist die Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim. 

Geplante Fertigstellung ist 2021. Eigentümer bleibt die Stadt! Betrieben wird der Standort nach Fertigstellung weiterhin von der mg: mannheimer gründungszentren gmbh (mg:gmbh), einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Stadt.

Sonja Wilkens, Geschäftsführerin des MAFINEX Gründerverbunds Entrepreneur Rhein-Neckar e.V., erklärt:  „Im MAFINEX unterstützen wir technologieorientierte Gründungen von Beginn an und bieten auch Kooperationsveranstaltungen zwischen Startups, Hochschulen und Universitäten sowie Unternehmen an. Unser Ziel ist es, die Startups zur Finanzierungsreife zu führen, damit sie mittel- und langfristig erfolgreich wachsen können.“ 

Christian Sommer, Geschäftsführer der mg:gmbh ergänzt: „Durch den Anbau ist es uns möglich, die Anzahl der High-Tech-Gründungen hier am Standort auszubauen und den Aufbau von Beschäftigungen nachhaltig zu fördern.“ 

chh

Kommentare