1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: „Verkehrsversuch“ geht in nächste Etappe – Durchfahrt zur Kunststraße dicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Mannheim - Der „Verkehrsversuch“ in den Quadraten geht in die nächste Runde. Jetzt ist auch die Durchfahrt zur Kunsstraße gesperrt. Kritik am „Verkehrsversuch“ wird vom Dezernat zurückgewiesen.

Seit März erhitzt der sogenannte „Verkehrsversuch“ in Mannheim die Gemüter. Während einige Bürger die Umwandlungen von Teilen der Fressgasse, der Marktstraße und der Kunststraße in Fußgängerzonen und Fahrradstraßen feiern, verfluchen andere den Versuch und sehen darin den Untergang der Innenstadt. Seit Dienstag (10. Mai) ist auch die Durchfahrt zur Kunststraße am Paradeplatz untersagt:

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl309.721 (Stand: 31. Dezember 2020)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

„Verkehrsversuch“ in Mannheim: Stadt plant Verkehrszählung kurz vor Sommerferien

Wer aus Richtung Ludwigshafen kommt, soll zur Durchfahrt auf dem Ring bleiben. Mit Abschluss dieser Bauphase ist die neue Verkehrsführung abgeschlossen. Wie die Stadt in der Vergangenheit mitteilt, soll der Versuch insgesamt 12 Monate andauern.

Laut der „Rhein-Neckar-Zeitung“ plant die Stadt Mannheim kurz vor Beginn der Sommerferien eine Verkehrszählung in Fressgasse und Kunststraße. Hinzu sollen auch verschiedene Nutzergruppen über die Situation befragt werden. Besucher, Anwohner und Gewerbetreibende sollen aber erst im Herbst zu Wort kommen.

„Verkehrsversuch“ in Mannheim: Weniger Staus als erwartet – jedoch nicht überall

Aktuell verlaufe die Verkehrssituation in den Quadraten laut dem Dezernat für Planung, Infrastruktur, Stadterneuerung und Verkehr seit dem 11. März wie geplant. Es käme sogar zu weniger „außergewöhnlichen Verkehrsbehinderungen und Rückstaus“, als man zuvor erwartet habe.

Ein Problem gebe es aber an der Ampel auf Höhe der Abendakademie in Richtung Kurpfalzbrücke, in deren Richtung Autofahrer seit der Teilsperrung der Fressgasse umgeleitet werden. Dort komme es aufgrund einer kurzen Grünphase zu Staus. Eine Entlastung soll aber im dritten Quartal des Jahres kommen, wenn der seit Monaten geschlossene Fahrlachtunnel in Mannheim endlich wieder genutzt werden kann.

„Verkehrsversuch“ in Mannheim: Dezernat weist Kritik zurück – „aktuell wird...“

Das Dezernat für Planung, Infrastruktur, Stadterneuerung und Verkehr reagiert zudem mit Unverständnis auf den offenen Brief von rund 100 Gewerbetreibenden, die den „Verkehrsversuch“ in Mannheim kritisieren und dessen sofortiges Ende fordern. Die Betroffenen seien bereits seit 2020 über einen Projektbegleitkreis in die Planung miteingebunden gewesen.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

„Aktuell wird in regelmäßigen Runden zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern von Handel und Gewerbe die Entwicklung neu bewertet“, schreibt das Dezernat unter Bürgermeister Ralf Eisenhauer der RNZ. (dh)

Auch interessant

Kommentare