Schwerer Unfall vor Alter Feuerwache

Kamera nimmt alles auf! Illegales Rennen in Neckarstadt – PS-Protzer schrottet BMW

+
Höhe Alte Feuerwache: Hier kam es zu dem illegalen Rennen zwischen dem BMW- und dem Mercedes-Fahren. (Archivfoto)

Mannheim - Wieder kommt es nach einem illegalen Autorennen zu einem schweren Unfall. Diesmal schrottet ein 26-Jähriger seinen BMW M5, nachdem er die Kontrolle über seinen Wagen verloren hat.

Am Mittwochabend (3. Juli) kommt es in der Neckarstadt in Mannheim zu einem illegalen Autorennen zwischen zwei PS-Prolls. Einer der beiden jungen Fahrer hat sein fahrerisches Können jedoch ganz offensichtlich überschätzt und schrottet seinen hochmotorisierten BMW M5. Kurz nach der Alten Feuerwache verliert der 26-jährige Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen. Mit ihren rasanten und riskanten Fahrmanövern gefährden die beiden PS-Protzer aus Mannheim wohl auch weitere Verkehrsteilnehmer. Zum Glück aus Polizeisicht zeichnet eine Kamera das illegale Rennen in der Neckarstadt auf. Damit könnte bald Schluss sein: Denn die CDU will die Fressgasse und die Kunststraße in Fußgängerzonen umwandeln!

Oft gelesen: Raser verursacht schweren Unfall in Mannheim – und flüchtet zu Fuß

Mannheim: Illegales Rennen in Neckarstadt – PS-Prolls verlieren Führerscheine

So hat sich der Unfall nach dem illegalen Autorennen in der Neckarstadt in Mannheim abgespielt: Gegen 20:30 Uhr hält der 26-jährige Mann mit seinem BMW an einer roten Ampel in der Brückenstraße in Höhe der Alten Feuerwache an. Neben ihm steht zu diesem Zeitpunkt ein 25-jähriger AMG-Mercedes-Fahrer aus Mannheim. Die beiden ‚Kontrahenten‘ lassen in der Folge gleich mehrfach laut die Motoren aufheulen – die Verabredung zum bevorstehenden Rennen!

Als die Ampel auf Grün schaltet, drücken die beiden PS-Proleten das Gaspedal durch und rasen mit hoher Geschwindigkeit die Brückenstraße in Richtung Lange Rötterstraße entlang. 

Oft gelesen: Kampf gegen E-Scooter-Rowdys: So viele Fahrer gehen der Polizei ins Netz! 

Mannheim: Illegales Autorennen in Neckarstadt – dann geht alles schief

Der BMW-Fahrer kann seinen Wagen nach einem Fahrstreifenwechsel nach links nicht mehr in der Spur halten, überfährt den mittigen Grünstreifen und kommt schließlich entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Die Front des M5 wird dabei stark beschädigt, beide Vorderreifen sind nach dem Unfall platt. Der BMW des 26-Jährigen ist im Anschluss nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Bei dem Unfall in Mannheim am Mittwochabend wird glücklicherweise niemand verletzt – durch ihre riskante Fahrweise sollen die beiden 25 und 26 Jahre alten Fahrer aus Mannheim jedoch mindestens einen weiteren Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Er musste offenbar eine Vollbremsung hinlegen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. 

Mannheim: Kamera zeichnet illegales Rennen in Neckarstadt auf

Was die beiden Raser zu diesem Zeitpunkt nicht wissen: Eine Überwachungskamera am Alten Messplatz hat das illegale Rennen aufgezeichnet – die Aufnahmen wurden durch die Polizei Mannheim gesichert und werden nun ausgewertet. Gegen die beiden Männer wird wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Ihre Führerscheine mussten sie bereits abgeben.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Hergang des Unfalls in Mannheim geben können und Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der beiden Männer gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Mannheim, ☎ 0621/174-4045 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant: Illegales Autorennen – bekifft mit Tempo 120 durch die Augustaanlage!

pol/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare