Brief- und Vorbereitungszentrum beteiligt

Post-Streik in Mannheim ausgeweitet

+
Wie lange noch auf die Post gewartet werden muss, ist unklar. 

Mannheim - Erst waren es die Brief- und Paket-Zusteller, jetzt sind es auch die Mitarbeiter des Brief- und Vorbereitungszentrums. Der Post-Streik ist im vollen Gange. 

Wer am Wochenende ein Brief oder ein Paket erwartet, der sollte sich lieber schon jetzt auf eine Enttäuschung einstellen. Denn am Wochenende sollen die meisten Briefkästen in der Region leer bleiben. 

Zu dem Streik der Brief- und Paket-Austräger haben sich nun nämlich auch die Mitarbeiter des Brief- und Vorbereitungszentrums in Mannheim angeschlossen. 

Die Postfilialen selbst sind dagegen nicht von dem Streik betroffen. 

Die Briefträger streiken noch bis Samstag, 30. Mai 2015. Rund 300 Briefträger haben in Mannheim ihre Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft Verdi hatte am Mittwochmorgen zum erneuten Warnstreik aufgerufen.

Bis sich der Zustell-Betrieb wieder eingependelt hat, kann es allerdings noch eine Weile dauern. Da bleibt nur eins übrig – Geduld haben.

>>> Mannheimer Briefträger streiken bis Samstag

mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.