„Popmusik von morgen“

Popakademie holt Weltmusik nach Mannheim

+
Die Popakademie wird ab dem Wintersemester 2015 ein Zentrum für Weltmusik beherbergen.

Mannheim - Als erste staatliche Einrichtung bietet die Popakademie ab Herbst den Studiengang „Weltmusik“ an. MANNHEIM24 hat sich beim Info-Tag ein Bild gemacht.

Der Infotag am Samstag beginnt – wie könnte es anders sein – mit Musik. Orientalische Rhythmen klingen durch das Gebäude im Jungbusch und vermitteln einen ersten Eindruck, was im neuen Fach auf die Studenten zukommt.

Ab dem Wintersemester 2015 startet der Weltmusik-Studiengang. Unterrichtet wird in Kooperation mit der Orientalischen Musikakademie Mannheim. Gegenstand des Studiums sind alle Bereiche der Weltmusik im Kontext der türkisch-arabisch-persischen Musikkultur.

Unter drei neuen Hauptfächern kann gewählt werden: „Arabische und türkische Oud“, „Baglama“ und „Eastern/ Mediterranean Percussion“.

Am 28. März stell die Popakademie den neuen Studiengang "Weltmusik" vor.

Geboten wird dann eine Bandbreite an Kompetenzen, die die Studenten erlernen können – neben einer künstlerischen und musikpädagogischen Ausbildung können auch Kenntnisse im Musikbusiness erlangt werden. Die künstlerischen Inhalte sollen sich bewusst mit den Business-Inhalten überschneiden. So können Musikbusiness-Studenten und Studierende der künstlerischen Fächer bereits im Studium zusammenarbeiten.

Ein Studiengang mit Zukunftsperspektive

Johannes Kiefer, Prof. Dr. David-Emil Wickström, Prof. Hubert Wandjo und Prof. Dr. Alexander Endress sprechen während der Präsentation des Bachelor-Studiengangs über den riesigen Bedarf an gut ausgebildeten Menschen mit pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten – Absolventen der Weltmusik könnten in naher Zukunft ihr erlerntes Wissen zum Beispiel in Schulen und öffentlichen Einrichtungen weitergeben. Weitere Perspektiven seien Karrieren als freiberufliche Musiker, Songwriter, Produzenten oder Existenzgründer.

Das Konzept befinde sich in einer stetigen Entwicklung, erklärt Kiefer, und bediene einen Markt, der sich völlig von den Märkten der Popmusik unterscheide. Es gelte nun den Markt zu ergründen, gemeinsam mit den Studierenden.

Nach der Einführung in den Studiengang, stellen sich die Dozenten vor – alle freuen sich schon, ihre große Erfahrung an die Künstler von Morgen weitergeben zu dürfen.

Info-Tag macht Lust auf‘s Lernen

Bei einer anschließenden Schnuppervorlesung von Weltmusik-Dozent Muhittin Kemal Temel über die Makamlehre (tonale Struktur der orientalischen Musik) erhalten die interessierten jungen Leute einen Eindruck, welche Themen auf sie zukommen. Temel spricht über das Hören und Erarbeiten von Kompositionen und den ganz besonderen Aufbau der orientalischen Musik. Auch mit osmanischer Sprache müssen die zukünftigen Studenten sich auseinandersetzen, um ein optimales Verständnis für alle Aspekte dieser Musik zu erhalten.

Im Anschluss an die Vorlesung stehen alle Dozenten für weitere Beratung zur Verfügung – und das nutzen die Besucher. Alles deutet daraufhin, dass der neue Studiengang an der Popakademieein voller Erfolg wird. Alle Infos zum Bewerbungsverfahren bis zum 30. Spril findest Du hier.

kab

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Cos@Park - DAS Cosplay-Treffen der Metropolregion

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Viel Aufregung um Planken-Großbaustelle

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

Oliver Koletzki und „Stil vor Talent“-Crew am Hafen 49 

Kommentare