1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Schock beim Online-Unterricht – Lehrerin von bewaffnetem Täter überrascht

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Lehrerin unterrichtet am Laptop mithilfe der Lernplattform Padlet im Distanzunterricht während ihre Tochter im Hintergrund lernt.
Die Lehrerin einer Mannheimer Schule wird während eines Onlines-Kurses von bislang unbekannten Tätern gestört. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen (Symbolbild). © Rolf Vennenbernd/dpa

Mannheim-Schwetzingerstadt - Eine Lehrerin hält gerade Online-Unterricht ab, als ihr plötzlich etwas merkwürdig vorkommt. Kurz darauf wird sie sexistisch beleidigt – und wird Zeugin einer verstörenden Szene.

Für eine Lehrerin an einer Schule in Mannheim nimmt der Online-Unterricht am Montagmorgen (25. Januar) eine ungeahnte Wende, als sich plötzlich unbekannte Täter einwählen und den Kurs stören. Die Lehrkraft ist gerade dabei, die Abschlussklasse eines Berufskollegs im Stadtteil Schwetzingerstadt zu unterrichten, als ihr kurz nach Unterrichtsbeginn um 10:30 Uhr etwas Seltsames auffällt: Denn es hatten sich laut Angaben der Polizei Mannheim, die in dem Fall ermittelt, wesentlich mehr Schüler*innen in den Deutsch-Unterricht eingewählt als überhaupt in der Klasse sind. Danach kommt es zu unschönen Szenen.

StadtMannheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner309.370 (2019)
OberbürgermeisterPeter Kurz (SPD)

Mannheim: Attacke auf Online-Unterricht – Lehrerin von bewaffnetem Täter gestört

Nachdem die Lehrerin einer Mannheimer Schule bemerkt hatte, das da etwas nicht stimmen kann, überprüft sie im Anschluss die Teilnehmer anhand der Klassenliste, um zu klären, welche und wie viele Schüler*innen zur Teilnahme am Deutsch-Unterricht berechtigt sind.

Währenddessen wird die Frau plötzlich von einer unbekannten männlichen Person auf sexistische Weise angegangen und beleidigt. Die Lehrerin beendet daraufhin sofort den digitalen Unterricht. Während sie das tut, ist auf den Bildschirmen kurzzeitig eine maskierte Person zu sehen, die Laut Polizeiangaben eine „nicht näher bestimmte Schusswaffe in der Hand“ hält. Die Lehrerin informiert daraufhin sofort die Schulleitung – diese verständigt im Anschluss die Polizei Mannheim.

Mannheim: Nach Attacke auf Online-Unterricht – Kripo ermittelt

Das Fachdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat unter Einbeziehung der Experten für die Sicherung digitaler Spuren und IT-Beweissicherung die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler wollen nun klären, wer sich außerhalb der Klasse unerlaubterweise Zugang zu dem digitalen Unterricht verschafft hat. Außerdem wird ermittelt, welche der Schüler*innen beim Verlassen des Online-Kurses überhaupt den Vorfall bemerkt hat und dadurch potenziell sachdienliche Hinweise geben kann.

Die Ermittler wollen ebenfalls klären, ob es sich bei der Einspielung um eine Foto- oder Videoaufnahme gehandelt, oder ob tatsächlich eine Person vor laufender Kamera mit einer Waffe hantiert hat.

Erst vergangenen Freitag (22. Januar) hatte es in Heidelberg eine Cyber-Attacke auf den Online-Unterricht einer sechsten Klasse gegeben. Dabei erschienen plötzlich widerliche Fotos auf den Bildschirmen der Schüler*innen. (pol/rob)

Auch interessant