Polizeieinsatz in Mannheim

Frau und Mann streiten in Wohnung in der Neckarstadt – plötzlich fallen Schüsse 

+
Streit eskaliert in der Neckarstadt-Ost (Symbolfoto)

Mannheim - Erst hören Nachbarn in der Neckarstadt-Ost ein lautstarkes Streitgespräch in einer Wohnung – dann fallen plötzlich Schüsse. Der Polizei-Einsatz am Sonntagabend: 

Mehrere Streifenwagen der Polizei Mannheim rasen am Sonntag gegen 23 Uhr in die Zellerstraße in der Mannheimer Neckarstadt: Nachbarn haben nach einem Streit in einer Wohnung Schüsse gehört. Die Beamten treffen in der Wohnung einen 29-jährigen Mann und eine 38-jährige Frau an, die sich offenbar zuvor ein lautstarkes Wortgefecht geliefert haben. In der Wohnung finden die Polizisten auch Patronenhülsen, die der 29-Jährige aus einer Schreckschusswaffe abgefeuert hat. Doch damit nicht genug...

Oft gelesen: Toter bei Techno-Party: Polizei veröffentlicht Foto der Todes-Droge – mit dringender Warnung

Schüsse in Mannheim: Polizei macht krassen Fund in Wohnung

Als die Polizei die Wohnung in der Neckarstadt genauer untersucht, finden sie neben der Schreckschusswaffe auch noch eine geringe Menge Drogen, die nach ersten Ermittlungen sowohl der Wohnungsinhaberin als auch ihrem Gast gehören. Gegen beide ermittelt die Polizei in Mannheim nun wegen Drogenbesitzes und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Ähnlich ergeht es auch einem Mannheimer, der zum traurigen ‚Star‘ einer TV-Sendung über Mannheim wurde. Wegen der Reportage klickten für ihn sogar die Handschellen. 

Oft gelesen: Im Drogenrausch: Radfahrer droht Ordnungsdienst mit Waffe

Am Wochenende hatte die Polizei in Mannheim auch sonst alle Hände voll zu tun. Während der Drogen-Kontrollen im Rahmen der „Time Warp“ sind die Polizisten im Dauereinsatz. Ende 2018 schießt ein Mann seinem Kontrahenten nach einem Streit in den Bauch. Der Schütze wird jetzt vor dem Landgericht angeklagt. 

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare