Zeugen gesucht

Mit Hammer: Unbekannter beschädigt Autos und Haltestellen!

+
Unbekannter beschädigt sieben Autos und Haltestellen mit Hammer (Symbolfoto)

Mannheim-Oststadt - Schon wieder werden Fahrzeuge von einem Unbekannten beschädigt! Insgesamt sieben Wagen und zwei Haltestellen sind dieses Mal zum Opfer gefallen:

In der Zeit zwischen Mittwochabend (27. September), 18:30 Uhr und Donnerstagfrüh, 6 Uhr schlägt ein bislang Unbekannter vermutlich mit einem Nothammer auf sieben Fahrzeuge sowie auf zwei Straßenbahnhaltestellen und mehrere Werbetafeln. 

Die Autos

Auf einem Parkplatz in L5 sind zwei Mercedes (A- und E-Klasse), ein Skoda Fabia und ein VW Golf beschädigt worden. In L2 ist ein Ford Transit, in L1 ein Mazda MX 5 sowie in M3 ein VW Crafter dem Täter zum Opfer gefallen. 

Die Straßenbahnhaltestellen

Der Unbekannte schlägt die Verglasungen der Haltestellen ,Universität' und ,Otto-Selz-Straße' samt den Werbeträgern ein. 

Bereits vor wenigen Tagen sind drei Fahrzeuge auf gleiche Weise beschädigt worden. In Heidelberg hat ein 53-Jähriger sogar 24 Autos mit einem Hammer eingeschlagen.

Fotos: Mann schlägt mit Hammer auf Autos ein

Die Beamten suchen nun Zeugen, die sich bei der Polizei (☎ 0621/1743310) melden sollen. 

pol/jol

Meistgelesen

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Nach Flucht: Mann (25) greift Polizeistreife an

Mitten im Juli! Dicke Eisschicht nach gewaltigem Unwetter über Rumbach

Mitten im Juli! Dicke Eisschicht nach gewaltigem Unwetter über Rumbach

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Satte 50 Euro: Eintrittsgebühr für die Notaufnahmen gefordert

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.