Bei Party im Luisenpark

Schüler (19) droht Abifeier anzugreifen – Polizeieinsatz!

+
Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot nach dem 19-Jährigen. (Symbolfoto)

Mannheim-Oststadt - Mehrere Schüler eines Gymnasiums wollen eigentlich nur ihr Abi im Luisenpark feiern. Ein Schüler stört aber die Feierlichkeiten, indem er mit Gewalt droht:

Nach dem bestanden Abitur wollen die Schüler eines Gymnasiums am Donnerstagnachmittag (12. Juli) eine große Party in einer Halle im Luisenpark feiern. Doch ein Schüler macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Aus bisher unbekanntem Grund droht er dem Rektor der Schule, dass er die Feier gewaltsam stören wird!

Der Schulleiter benachrichtigt sofort die Polizei, die mit einem 13 Streifenwagen zu der Halle fährt, um die dortigen Schüler zu schützen. Zeitgleich suchen die Beamten den 19-Jährigen auch in seiner Wohnung – dort ist er aber nicht mehr. Schließlich finden die Polizisten den jungen Mann in Neckarau und nehmen ihn gegen 18 Uhr fest

Die Kriminalpolizei findet bei ihren Ermittlungen raus, dass die Drohung nicht ernst gemeint ist. Der 19-Jährige wird danach frei gelassen und wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens angezeigt. Es muss aber noch überprüft werden, ob nicht jemand unter dem Namen des Schülers angerufen hat. Eventuell muss er die Rechnung für den Einsatz zahlen.

pol/dh

Kommentare