Traditionelles Krippenspiel

Könige, Geschenke und Kamele: Dreikönigs-Umzug im Luisenpark

+
Zahlreiche Besucher nehmen am Dreikönigsumzug im Luisenpark teil.

Mannheim-Oststadt – Einen Dreikönigsumzug samt Krippenspiel und echten Kamelen gibt es in der ganzen Region nur im Luisenpark. Dort beenden zahlreiche Besucher die Weihnachtszeit:

Am Sonntag (6. Januar) findet mit dem Dreikönigsumzug im Luisenpark die Weihnachtszeit ihren Ausklang. Zahlreiche Besucher jeder Altersklasse kommen vorbei, um sich dieses traditionsreiche Spiel anzusehen. 

Wer schon frühzeitig da ist, kann sich noch vorher mit Café und einem Stückchen Kuchen oder auch anderen Leckereien eindecken. 
Pünktlich um 14 Uhr schließt Petrus sogar für 2 Stunden seine Schleusentore und der Umzug kann von der Seebühne aus trocken starten.

Impressionen des Dreikönigs-Umzugs im Luisenpark

Drei Könige in jung und alt

Vorne weg laufen die drei heiligen Könige: Caspar, Melchior und Balthasar. Dicht gefolgt von dem Kamel Sahib (12 Jahre) und seinem Sohn Azim (2,5 Jahre). Beide kommen extra aus dem Stall eines Züchters aus Stockach angereist.


Angekommen am Haupteingang wird das Lied „Ihr Kinderlein kommet“ mit der Kapelle aus Hirschhorn gesungen. Es folgt ein sehr schönes Krippenspiel vom Ensemble der Freilichtbühne Mannheim. In diesem überreichen die Könige dem Jesuskind ihre Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrrhe.


Neben dieser Erzählung aus der Bibel wird auch eine weitere Legende vorgelesen. Die besagt, dass es noch einen vierten König gegeben haben soll, der drei kostbare Edelsteine bei sich hatte. Jedoch half dieser mit seinem Geschenk eher den Menschen die in Not waren und kam so nicht mit den anderen drei Königen mit. 


Gegen 16 Uhr neigt sich die Veranstaltung dem Ende zu und die Menschenmenge aus Eltern, Freunden und Kindern macht sich wieder auf den Heimweg.

sbi

Mehr zum Thema

Kommentare