Interview mit dem Inhaber

Die Odeon-Bar hat wieder geöffnet – die Betreiber sind alte Bekannte

+
Still und heimlich hat die Odeon-Bar am 1. Mai 2019 wiedereröffnet. 

Mannheim-Innenstadt - Lange scheint es so, als gehe eine Ära zu Ende. Doch nun hat die Kult-Bar Odeon Wiedereröffnung gefeiert. Im MANNHEIM24-Interview präsentiert Inhaber Abian Hammann das neue Konzept:   

Nach langer Wartezeit hat eine Mannheimer Kult-Lokation am 1. Mai 2019 still und leise Wiedereröffnung gefeiert. Trotz Kernsanierung und neuem Einrichtungs-Gewand kann von einer Neueröffnung eigentlich nicht die Rede sein, denn in der Odeon Bar haben zwei alte Bekannte das Ruder übernommen. Die Inhaber des Hagestolz und Sieferle & Kø gehen im Filsbacher Quadrat G7 mit ihrer dritten Konzept-Bar an den Start! So schließt sich ein Kreis: Beide Gastronomen haben sich als Mitarbeiter im ‚alten Odeon‘ kennen und schätzen gelernt. 

Vieles hat sich verändert: Nicht nur das Interior, auch die Getränke sollen das Lebensgefühl des ‚New-Odeon‘ zum Ausdruck bringen. Dabei richten Abian und Paul den Fokus auf Weine, Cocktails und Highballs, wobei Letztere in elegant-minimalistischer Form präsentiert werden - ‚easy drinking‘ eben. Zwischen 19 Uhr und 2 Uhr kann man von Dienstag bis Samstag in den Genuss reduzierter, kraftvoller und schnörkelloser Drinks kommen. Darüber hinaus soll es in absehbarer Zeit an den Wochenenden in der Mannheimer Bar Frühstück geben. 

Oft gelesenHollywoodreifer Einbruch in K1 Karree: Diebe räumen Juwelier leer – auf unglaublich dreiste Art

Totgesagte leben länger: Odeon Bar Mannheim im neuen Outfit 

Damit bleibt trotz aller Neuerungen ein gewisses Maß an Kontinuität. Dessen ungeachtet ist der Weiterbetrieb der Bar in Mannheim keine Selbstverständilichkeit - lange war nicht klar, was aus dem Odeon-Kino und der Gastronomie wird. Die Liegenschaften im Erdgeschoss stehen seit 2016 zum Verkauf, doch zunächst findet sich kein Abnehmer. 

Wiedereröffnung der Odeon Bar: Das ist das neue Konzept! 

Am 1. Juni 2018 schließt das ‚alte Odeon‘ und es scheint, als ob das Gastro-Sterben auch die Filsbacher Kult-Bar erfasst hat. Glücklicherweise nehmen sich die Pächter Abian und Paul der Sache an - auch der neue Eigentümer (seit 2017) investiert viel und saniert den Laden von Grund auf. Keine Selbstverständlichkeit, wie Abian zu schätzen weiß: „Das ist toll, denn es ist nicht immer so, dass Eigentümer auch mal Geld in die Hand nehmen.“

Vor Weihnachten hatten die Inhaber die Location mit ihrer fast schon traditionellen Pop-Up Christmas-Bar, „Santas Klause“, schon einmal angetestet. Die erste Pop-Up Christmas-Bar „Chez Rudolph“ eröffneten die beiden 2016 in der Beilerei im Jungbusch.  

Pop-Up Christmas Bar „Chez Rudolf“ im Jungbusch eröffnet!

Wo die einen wiedereröffnen, schließen die anderen: Erst kürzlich schloss das gutbürgerliche Mannheimer Restaurant Hemmlein in den Quadraten für immer seine Pforten – und das nach fast 50 Jahren! Auch das Parker Lewis schließt seine Pforten. 

Währenddessen wird einige Meter weiter auf der Breiten Straße fleißig gebaut: Das Kaufhaus K1 Karree soll im Herbst 2019 eröffnen

Mehr zum Thema Veranstaltungen und Gastronomie in der Region

esk 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare