Nach Auseinandersetzungen am Wochenende

OB Kurz lädt türkische und kurdische Vereine ein

+
Im Anschluss an eine friedliche Demo kommt es am Samstagabend zu Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Gruppen. 

Mannheim - Samstagabend: Im Anschluss an eine friedliche Demo kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Gruppen. Jetzt schaltet sich OB Kurz ein.

Aufgrund der jüngsten Ereignisse in Mannheim und der aktuellen Konfliktsituation in der Türkei lädt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (SPD) Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Vereine zu einem Gespräch ein.

Am kommenden Mittwoch (16.9.) soll gemeinsam beraten werden, wie ein friedlicher Verständigungsprozess und ein gutes Zusammenleben in der Quadratestadt gesichert werden kann. 

Die aktuelle Entwicklung in der Türkei nehme ich mit großer Besorgnis wahr. Jede weitere Eskalationsstufe der Gewalt schwächt die Chancen auf einen Verständigungsprozess und eine friedliche Konfliktlösung“, schreibt der Oberbürgermeister in seinem Einladungsschreiben. 

„Viele Familien in Mannheim und der Region haben ihre Wurzeln in der Türkei. Und ich weiß um die Sorge und Anteilnahme, aber auch um die Gefühle der Ohnmacht, der Wut und der Empörung, die die täglichen Meldungen und Bilder aus der Türkei bei vielen Menschen hier hervorrufen. 

Mannheim ist eine Stadt der ethnischen, kulturellen und religiösen Vielfalt. Als Oberbürgermeister dieser Stadt ist das friedvolle Zusammenleben in dieser Vielfalt ein sehr hohes Gut. Wir alle haben eine Verantwortung, dass dieser Frieden nicht gefährdet wird. 

Und wir alle tragen auch eine Verantwortung, dass Konflikte und Meinungsverschiedenheiten nicht mit Gewalt, sondern gewaltfrei und im Gespräch zu lösen versucht werden“, so OB Kurz weiter.

+++Hintergrund+++

Am Samstag (12.9.) waren im Anschluss an eine friedliche Versammlung auf dem Marktplatz türkische und kurdische Gruppen in der Innenstadt aneinandergeraten (MANNHEIM24 berichtete).

Stadt Mannheim/rmx

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Von Lkw erfasst: Radfahrer (73) muss per Hubschrauber ins Krankenhaus

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Für 47 Millionen Euro! B38 soll „Stadtboulevard“ werden

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Messer an den Hals gehalten: Räuber bedrohen Frau (25)!

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Jaguar bricht aus Zoo aus und richtet Blutbad an

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.