+

10.000 Euro Schaden

Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf B38a

  • schließen

Mannheim-Neuostheim - Nach einem Auffahrunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden, musste die B38a am Montagabend kurzzeitig voll gesperrt werden.

Vier Verletzte und 10.000 Euro Schaden - so lautet die Bilanz nach einem Auffahrunfall am Montagabend auf der B38a.

Eine 46-jährige Frau war gegen 19:50 Uhr mit ihrem VW auf der mittleren Fahrspur in Richtung Feudenheim unterwegs, als sie an der der Will-Sohl-Straße an einer roten Ampel halten musste.

Ein 45-jähriger Seat-Fahrer, der hinter ihr fuhr, erkannte die Situation zu spät und krachte ins Heck des VW. Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrer sowie zwei Jugendliche im Auto der 46-Jährigen verletzt - alle Verletzten mussten in Kliniken eingeliefert werden.

Durch den Auffahrunfall wurden beide Autos so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Die B38a musste sogar vorübergehend voll gesperrt werden. Der Grund: auslaufendes Öl und Kühlflüssigkeit. Die Feuerwehr streute die Fahrbahn weiträumig ab.

pol/rob

Winterlichter aus der Vogelperspektive

Winterlichter aus der Vogelperspektive

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Impressionen von den Winterlichtern 2017

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Fahrstuhl-Wucher im Mannheimer Fernmeldeturm

Kommentare