500 Fahrzeuge kontrolliert

,Time Warp‘: Zwischenbilanz der Anfahrtskontrollen

+
Drogenkontrollen im Rahmen der ‚Time Warp‘ (Archivfoto)

Mannheim-Neuostheim - Im Rahmen der ‚Time Warp‘ in der Maimarkthalle hat die Polizei bereits über 500 Fahrzeuge und rund 1.200 Personen kontrolliert. Die Zwischenbilanz:

+++ UPDATE: Die abschließende Bilanz der Polizei +++

Bereits in der Anfahrtsphase zu dem Techno-Event in der Maimarkthalle führt die Polizei umfangreiche Kontrollen auf den Autobahnen aus Richtung Norden und Süden, aber auch rund um das Veranstaltungsgelände durch.

Polizeikontrollen rund um die ‚Time Warp‘

Bei den bisherigen Kontrollen von über 500 Fahrzeugen und rund 1.200 Personen müssen bei 58 Autofahrern Blutproben entnommen werden, weil sie unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stehen. Gegen sie wird nun wegen Fahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ermittelt.

Bei zahlreichen Personen finden die Beamten Drogen. Ingesamt werden 159 Strafverfahren wegen Drogendelikten eingeleitet. 

Die endgültige Bilanz der Polizeikontrollen, die über die gesamte Dauer der Veranstaltung durchgeführt werden, steht noch nicht fest.

pol/kab

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Turbulente Nacht: Mehrere Verletzte durch Schlägereien zwischen Betrunkenen!

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.