Unbekannte Radfahrerin gesucht

Über Rot geradelt: Fahrgast bei Vollbremsung verletzt 

+
Ohne auf den Verkehr zu achten, radelt die Unbekannte über Rot (Symbolfoto).

Mannheim-Neuostheim - Ohne auf den Verkehr zu achten, radelt die Unbekannte einfach über die rote Ampel. Ein Busfahrer muss deswegen eine Vollbremsung hinlegen – mit Folgen...

Weil es eine Radfahrerin es am Montagnachmittag, gegen 14 Uhr, offenbar ziemlich eilig hat, radelt sie einfach über die Kreuzung zwischen der Hans-Thoma-Straße und der Will-Sohl-Straße – Obwohl die Ampel auf rot steht. 

Der Fahrer eines Linienbusses, der direkt auf die Radlerin zufährt, muss voll abbremsen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein 55-jähriger Fahrgast wird durch die Vollbremsung zu Boden geworfen. 

Nach der Erstversorgung am Unfallort muss der leicht verletzte Mann in eine Klinik eingeliefert werden. 

Während der Unfallaufnahme muss der Busverkehr bis um 14:45 Uhr unterbrochen werden. 

----------------

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0621/174-4045 bei der Verkehrspolizei in Mannheim zu melden.

pol/mk

Meistgelesen

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

Unbekannter zieht vor Straßenbahnfahrerin blank und reibt Penis an Ampelmast

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

It‘s (not) so easy: Fast 300 Leute bauen Show für Guns N‘ Roses auf!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.