Kontrolle verloren

VW​ auf Auffahrt zu B38a überschlagen – 3 Verletzte!

+
Bei dem Unfall werden die drei Insassen des Polos glücklicherweise nur leicht verletzt.

Mannheim-Neuhermsheim - Am Dienstagmittag (4. Dezember) verliert ein VW-Fahrer auf der Auffahrt zur B38a die Kontrolle über seinen Wagen und überschlägt sich. Drei Insassen werden verletzt.

10.000 Euro Schaden, drei Verletzte und eine vorübergehende Vollsperrung: So lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmittag auf der Auffahrt zur B38a!

Ein 29-jähriger VW-Fahrer ist gegen 13:20 Uhr von der Ludwigshafener Straße kommend in Richtung Feudenheim unterwegs, als in der Auffahrt zu der Bundesstraße aus bislang unbekannten Gründen das Heck des Wagens ausbricht – in der Folge überschlägt sich der Polo und kommt schließlich auf dem Dach liegend neben der Fahrbahn zum Stehen.

Sowohl der Fahrer als auch die beiden 24 und 33 Jahre alten Mitfahrer werden bei dem Unfall leicht verletzt – alle können sich selbstständig aus dem Auto befreien. Die drei Verletzten werden anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert.

An dem Polo entsteht Totalschaden. Während der Unfallaufnahme muss die Auffahrt zur B38a für kurze Zeit voll gesperrt werden. 

Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Neckarau zur Unfallursache dauern an.

pol/rob

Kommentare