Neue Gebäude, Gastronomie und mehr

Neugestaltung bis 2025: So soll der Luisenpark in Zukunft aussehen!

+
Siegerentwurf Grünes Erlebniszentrum Luisenpark

Mannheim - Der Luisenpark wird umgestaltet – und das radikal! Neue Gebäude, Grünflächen, ein Aquarium und Gastronomie. Das alles soll bis 2025 realisiert werden.

Insgesamt elf Entwürfe aus ganz Europa lagen der Jury vor. Entschieden haben sie sich für den Entwurf der Bez+Kock Architekten Generalplaner GmbH mit Koeber Landschaftsarchitektur aus Stuttgart.

Das Ziel ist klar: Der Luisenpark soll nachhaltig qualitativ weiterentwickelt werden. Ein ‚Grünes Erlebniszentrum‘ soll nahe des Haupteingangs Friedensplatz entstehen und umfasst eine Fläche von circa 3,6 Hektar. Insgesamt soll das Investitionsvolumen bei 27,1 Millionen Euro liegen.

Was entsteht im Luisenpark?

In vier Phasen entsteht bis 2025 ein Neubau des Freizeithauses und „Grüner Schule“. Auch ein Aquarium, eine Dschungelarena, ein Insektarium, Ruheräume, ein neuer Shop und zwei neue Gastronomien sind geplant! Außerdem wird der bereits bestehende Indoor-Spielplatz erweitert.

Dafür muss allerdings das bestehende Freizeithaus und die Pfälzer Weinstube weichen, entstehen jedoch neu. Die Weinstube allerdings erst in der dritten Bauphase – also nach der Bundesgartenschau 2023! 

Siegerentwurf Grünes Erlebniszentrum Luisenpark

„Der vom Preisgericht ausgewählte Gewinnerentwurf wird den sehr spezifischen Anforderungen an ein neues Grünes Erlebniszentrum im Luisenpark Mannheim in hohem Maße gerecht“, so Joachim Költzsch, Geschäftsführer der Stadtpark Mannheim gGmbH. „Ich bin sicher, dass wir mit dem Entwurf die Attraktivität des Luisenparks für die Menschen weiter steigern und uns zugleich zukunftsweisend für die BUGA2023 aufstellen werden.“

Alle Wettbewerbsentwürfe werden noch bis zum 25. November in der Überwinterungshalle im Pflanzenschauhaus des Luisenparks ausgestellt.

jab

Kommentare