Gewaltsam zerteilt

Tierquäler: Halbierter Hund gefunden!

+
Geteilter Hund gefunden (Symbolfoto)

Mannheim – Es ist einfach entsetzlich! Auf dem Gelände eines Gartenvereins hat man vor rund einer Woche einen zerteilten Hund gefunden. Alles zum widerwärtigen Vorfall:

Kurz vor dem Verschwinden des Luisenpark-Pinguins!

Der Vereinsvorstand eines Kleingartenvereins auf der Friesenheimer Insel muss am 12. Februar eine grausame Entdeckung auf dem Vereinsgelände machen. Sie entdecken einen zerstückelten Hundekadaver. 

Es lag nur die vordere Seite, also Kopf und Rumpf, des Pinschers auf dem Boden. „Er wurde genau in der Körpermitte getrennt“, so Polizeisprecher Norbert Schätzle. „Die Hintergründe der sinnlosen und besonders grausamen Tat sind nicht bekannt , schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.  

Die Gewalttat muss sich zwischen dem 10. (23 Uhr) und dem 12. Februar (16:30 Uhr) ereignet haben. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Wer verdächtige Wahrnehmnungen im Bereich der Kleingartenanlage und der Gaststätte auf der Friesenheimer Insel "An der Kammerschleuse" gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt (0621/33010) in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Pinguin aus dem Luisenpark

>>> Pinguin aus Luisenpark geklaut!

>>> Gestohlener Pinguin tot!

>>> Vermisster Pinguin: Polizei sucht Spuren in Luisenpark!

>>> Pinguin geköpft: PETA setzt Belohnung für Hinweise aus!

>>> Auf Parkplatz: HIER lag der getötete Pinguin!

>>> Im Luisenpark: Blumen & Kerzen für getöteten Pinguin

jol

Kommentare