Recht und Ordnung

Kontrollenschwerpunkt Neckarstadt-West!

+
(Archivfoto)

Mannheim-Neckarstadt-West - Am 3. August geht der Fachbereich Sicherheit und Ordnung den Beschwerden der Bürger nach und kontrolliert deshalb den Stadtteil. Mehr zur Schwerpunktaktion:

Die Neckarstadt - besonders der westliche Teil - hat in Mannheim einen gewissen Ruf. Durch die Beschwerden der Anwohner wird dieser auch nicht gerade besser. Dort regen sich die Bürger über Raser, rücksichtslosem Parkverhalten und Lärmbelästigung auf.

Darum hat der Fachbereich Sicherheit und Ordnung im Sommer eine besondere Schwerpunktaktion in der Neckarstadt-West veranlasst. Die Aktion hat das Ziel gefährliche Situationen an Kreuzungen und auf Gehwegen zu verhindern, Falschparker zu ermahnen und das Durchlassen v on Rettungskräften zu gewährleisten. „Gezielt werden auch abendliche Störungen durch unangemessenen Lärm im öffentlichen Raum, auf Spiel- oder Quartiersplätzen festgestellt und beanstandet“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Mannheim.

Das Ergebnis von nur einem Tag

Am 3. August muss der Fachbereich innerhalb der ersten drei Stunden 14 Mal den Abschleppdienst rufen. Es folgen weitere 42 Verstöße im Kreuzungsbereich und auf den Gehwegen, die mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden.

In der Mittelstraße hat der Fachbereich außerdem die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert. „Hier lag die Verstoßquote erfreulicherweise unter 4 % und der Spitzenverstoß im 30 km/h Bereich bei 51 km/h. Extreme Raser gab es zumindest an diesem Abend nicht“, so die Stadt.

Spielplatz-Kontrolle

Viermal muss der Kommunale Ordnungsdienst einen Platzverweis wegen Alkoholkonsum im Bereich von Spielplätzen erteilen. Ein weiterer Verweis erfolgt wegen unerlaubten Übernachten. 

Nächste Schwerpunktaktion: Am 25. August wird der Fachbereich Sicherheit und Ordnung wieder durch die Neckarstadt-West ziehen und für Recht und Ordnung sorgen.

pm/jol

Kommentare