Ermittlung wegen Körperverletzung

Mann (33) bedrängt und schlägt Frau in Gärtnerstraße

+
Die 23-Jährige schreit um Hilfe - in der Waldhofstraße kann der Tatverdächtige schließlich gefasst werden. (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-West - Eine 23-jährige Frau wird am Sonntagmorgen aus heiterem Himmel von einem 33-Jährigen bedrängt. Als sie laut um Hilfe schreit, schlägt der Fremde zu.

Schock für eine 23-Jährige am Sonntagmorgen.

Die junge Frau befindet sich gegen 8:10 Uhr an ihrem in der Gärtnerstraße geparkten Motorroller, als der Unbekannte die Frau plötzlich angeht. Immer wieder nähert er sich der 23-Jährigen und versucht sie zu berühren.

Weil er nicht von ihr ablässt, schreit die Frau lautstark nach Hilfe - der Täter schlägt daraufhin nach ihr und trifft sie am Arm.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung kann der Angreifer (33) aufgrund der Täterbeschreibung noch in der Waldhofstraße angetroffen und festgenommen werden.

Kurios: Der 33-Jährige, der in der Neckarstadt wohnt, gibt den Beamten an, er habe sich von der Frau bedroht gefühlt. 

Gegen den Mann wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

pol/rob

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Mit Drogen-Cocktail in Tasche erwischt! Dealerin im Knast

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen: Auto überschlägt sich auf A659

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Nach illegalem Rennen auf A659: Polizei sperrt Autobahn um Unfall zu rekonstruieren

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Bluttat in Kandel: Mias (†15) mutmaßlicher Mörder im Knast verprügelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.