1. Mannheim24
  2. Mannheim

Mannheim: Lkw-Fahrer (54) dreht nach Streit durch – Er will Mann überfahren (Video)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Nur durch einen Sprung zur Seite kann sich der 27-Jährige in der Mannheimer Neckarstadt-West vor dem tonnenschweren Muldenkipper retten.
Nur durch einen Sprung zur Seite kann sich der 27-Jährige in der Mannheimer Neckarstadt-West vor dem tonnenschweren Muldenkipper retten. © Screenshot: Facebook

Mannheim - Krasser Vorfall an einer Tankstelle in der Neckarstadt: Der Fahrer eines tonnenschweren Muldenkippers steuert auf einen Mann zu. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags!

Auch drei Wochen nach einem unfassbaren Zwischenfall in Mannheim-Neckarstadt beschäftigt die Ausraster-Fahrt eines Lkw-Lenkers (54) das Polizeipräsidium Mannheim. Rückblick: Am späten Vormittag des 29. April kommt es aufgrund einer strittigen Verkehrssituation gegen 11:30 Uhr in der Zeppelinstraße zu einem Wortgefecht zwischen dem 54-Jährigen Fahrer eines Muldenkippers und einem Audi-Fahrer (27) – laut Polizei eigentlich eine „Lapalie“.

Stadtteil (Mannheim)\t\tNeckarstadt-West
Fläche9,94 km²
Einwohnerzahl22.388 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte2.252 Einwohner/km²
OberbürgermeisterDr. Peter kurz (SPD)

Da der Audi-Fahrer seinem Kontrahenten gefolgt ist, um die Sache endgültig zu klären, treffen sich beide wenig später an einer Tankstelle in der Untermühlaustraße. Als der 27-Jährige aussteigt, um den Brummi-Fahrer zur Rede zu stellen und zum Aussteigen auffordert, dreht dieser völlig durch!

Mannheim-Neckarstadt: Wilde Fahrt verursacht 20.000 Euro Schaden

Der 54-Jährige setzt zurück, rammt den hinter ihm stehenden Audi und schiebt das Auto auf ein parkendes Fahrzeug – Sachschaden rund 20.000 Euro. Doch damit nicht genug! Jetzt tickt der Lkw-Fahrer richtig aus, gibt Gas und steuert mit voller Absicht mehrfach mit seinem tonnenschweren Muldenkipper auf den Mann zu. Auch nicht gerade die feine englische Art: Der 27-Jährige hält so etwas wie einen Knüppel in der Hand, fuchtelt damit aufgeregt herum. (Hier geht es zum Video)

In letzter Sekunde kann sich der Mann immer wieder durch Sprünge zur Seite retten. Doch alle Provokationen rechtfertigen in keinster Weise die glücklicherweise glimpflich zu Ende gegangene ‚Ausraster-Fahrt‘. Die alarmierte Polizei konnte den 54-Jährigen vorläufig festnehmen, sein Führerschein ist beschlagnahmt.

Mannheim-Neckarstadt: Brummi-Fahrer dreht durch – Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

Da der Vorsatz des Fahrers nach Sichtung des Videomaterials eindeutig nachweisbar ist, ermittelt unser Kriminalkommissariat wegen versuchten Totschlags! Zudem wird gerade geprüft, ob er überhaupt noch fähig ist, ein Fahrzeug zu führen“, erklärt ein Polizei-Sprecher auf Anfrage von MANNHEIM24.

Heißt: Seinen Lappen sieht der 54-Jährige womöglich nie wieder! Denn der aggressive Fahrer des Muldenkippers ist polizeibekannt, weil dies nicht der erste Vorfall dieser Art war, der aktenkundig ist.

Zur endgültigen Klärung der Vorgänge in der Untermühlaustraße bittet die Polizei weiterhin um sachdienliche Hinweise und/oder Videos der brutalen Szenerie. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 beim Kriminaldauerdienst oder unter der Telefonnummer 0621/3301-0 beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt melden. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare