Schweren Verletzungen erlegen

Nach Unfall auf Jungbuschbrücke: Opel-Fahrer (19) tot!  

+

Mannheim-Neckarstadt-West/Innenstadt – Nach dem folgenschweren Unfall auf der Jungbuschbrücke ist der 19-jährige Fahrer mittlerweile seinen schweren Verletzungen erlegen. Was die Ermittlungen ergaben:

Am Montagmorgen gegen zwei Uhr ereignet sich auf der Jungbuschbrücke in Mannheim ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 19-jähriger Opel-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen erleidet. (WIR BERICHTETEN)  

Schlimmer Unfall auf der Jungbuschbrücke

Der 19-jährige Fahrer eines Opel-Corsa kommt auf der eisglatten Brückenauffahrt in einer leichten Linkskurve ins Schleudern und gerät auf die Gegenfahrbahn. Dort prallt er mit der Beifahrerseite gegen den entgegenkommenden 52-jährigen Citroen-Kleintransporter-Fahrer.

Der junge Mann erliegt am späten Dienstagvormittag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Jetzt wird auch klar, warum der 19-Jährige so unsicher fuhr: er war gar nicht im Besitz eines Führerscheins! Nach bisherigen Erkenntnissen hat der 19-Jährige den Opel-Corsa unerlaubt von seiner Mutter genommen.

Die Untersuchungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an. Ein Unfallsachverständiger wurde hinzugezogen.

pol/kp

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Phosphorbombe am Victoria-Turm entschärft und geborgen! 

Phosphorbombe am Victoria-Turm entschärft und geborgen! 

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Nach drohender Rekordstrafe: So reagieren Verantwortliche und Fans des SVW 

Nach drohender Rekordstrafe: So reagieren Verantwortliche und Fans des SVW 

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.