Einsatz in Cafe

Polizei trifft auf Unruhestifter – der wird bereits von JVA gesucht

+
Eine Streife der Polizei nimmt den Unruhestifter fest. (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-West - Eine Streife der Polizei wird zu einer Ruhestörung gerufen. Als die Beamten ankommen, treffen sie auf den Störenfried. Der wird bereits polizeilich gesucht:

Am frühen Sonntagmorgen (21. April) wird die Polizei zu einem Cafe in die Draisstraße gerufen. Dort wird eine Ruhestörung gemeldet. Eine Streife des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt erreicht das Lokal gegen 1 Uhr und findet den Unruhestifter. Es handelt sich dabei um einen 40-Jährigen. Die Beamten kontrollieren den Mann und machen eine erfreuliche Entdeckung.

Unruhestifter ist ein Häftling auf Freigang

Der 40-Jährige ist nämlich kein unbeschriebenes Blatt, sondern ein Häftling der Justizvollzugsanstalt Mannheim! Bereits am Donnerstag (18. April) durfte der Mann über die Osterfeiertage einen Hafturlaub machen. Allerdings mit der Auflage, dass er sich an einer vorgegeben Adresse aufhält.

Weil er die aber verlassen hat, wird der 40-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben! Die Beamten nehmen den Hafturlauber mit und bringen ihn zurück in die JVA. So schnell wird der Häftling wohl keinen Hafturlaub mehr bekommen.

Auch auf dem Lindenhof wird die Polizei zu einer Ruhestörung gerufen. Als sie die Wohnung betreten, begeben sich mehrere Jugendliche gerade in Lebensgefahr.

Ende 2018 randaliert ein Betrunkener in einer Fast-Food-Filiale und wird von der Polizei weggeschickt. Später gibt es eine Ruhestörung in einer Wohnung – dort treffen die Beamten auf den selben Mann.

pol/dh

Kommentare