1.000 Euro Belohnung von Wirt

„Alter Bahnhof“: Einbrecher knacken Waggons, klauen Alk!

+
Der „Alte Bahnhof“ in der Dammstraße am Alten Messplatz.

Mannheim-Neckarstadt-West – Es hat sie schon wieder erwischt! Zum wiederholten Male wird der „Alte Bahnhof“ zum Ziel von Einbrechern. Die Gastronomen setzen eine hohe Belohnung aus!

Zwischen Sonntag (5. November) kurz vor Mitternacht und Dienstagnachmittag 15 Uhr brechen unbekannte Täter mehrere Waggons am „Alten Bahnhof“ in der Dammstraße am „Alten Messplatz“ auf.

Die Langfinger durchstöbern auch Küche sowie den Gastraum nach Wertsachen und anderem Verwertbaren. Im Raum mit der Ausschanktheke werden sie schließlich fündig, klauen etliche Flaschen Alkohol!

Echtes Alpen-Feeling in der Neckarstadt: Die Alm

Wie viele Flaschen letztendlich gestohlen wurden, steht noch nicht fest – Sachschaden mehrere hundert Euro.

Besonders schlimm für die Gastronomen: Es ist bei Weitem nicht der erste Einbruch im Jahr 2017! Deshalb setzen die Betreiber jetzt eine hohe Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Diebe führen.

------

Zeugenhinweise unter ☎ 0621/3301-0 an das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt.

>>> Ja mei, sei dabei! „Die Alm“ am Alten Messplatz

pol/pek

Meistgelesen

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

Großbrand auf Parkinsel! 5 Jahre nach Flammen-Inferno

Überfall in Lange Rötterstraße: Ludwigshafener (19) in U-Haft!

Überfall in Lange Rötterstraße: Ludwigshafener (19) in U-Haft!

Trümmerfeld nach Frontalcrash! B38 voll gesperrt

Trümmerfeld nach Frontalcrash! B38 voll gesperrt

Person im Neckar? Stundenlange Suche ohne Erfolg!

Person im Neckar? Stundenlange Suche ohne Erfolg!

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe

Tierquäler schießt Pfeile auf Tauben! Wer hat etwas gesehen?

Tierquäler schießt Pfeile auf Tauben! Wer hat etwas gesehen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.