Draisstraße in Mannheim

Feuer-Albtraum in der Neckarstadt: Flammen reißen Bewohner aus dem Schlaf 

Mannheim-Neckarstadt-West – In der Draisstraße brennt am Morgen eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus lichterloh. Der Feuerwehr gelingt es Schlimmeres zu verhindern.

  • Mannheim: Am Sonntagmorgen, 6. September, bricht in einer Wohnung in der Neckarstadt-West ein Feuer aus.
  • Die Feuerwehr muss das ganze Gebäude in der Draissstrasse evakuieren.
  • Der Bewohner der 1-Zimmer-Wohnung hat Glück um Unglück:

Update vom 6. September, 14 Uhr: Wie die Polizei Mannheim am Sonntagnachmittag mitteilt, ist der Brand gegen 6 Uhr in einem 1-Zimmer-Apartment im 2. Geschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Der Wohnungsinhaber wacht glücklicherweise durch das Feuer auf und kann die Wohnung selbstständig verlassen. Das Gebäude, in dem 30 Parteien wohnen, wird evakuiert. Die Feuerwehr muss dafür vier Türen gewaltsam öffnen.

Die alarmierte Berufsfeuerwehr kann den Brand schnell löschen. Das Feuer ist im Bereich des Herdes in der Küchenzeile ausgebrochen, der entstandene Schaden wird auf 60.000 Euro geschätzt. Ersten Ermittlungen zufolge ist das Feuer nicht absichtlich gelegt worden. Die Brandursache steht jedoch noch nicht zweifelsfrei fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wird bei dem Brand niemand.

Mannheim: Flammen schlagen aus dem Fenster – Brand in der Neckarstadt-West

Erstmeldung vom 6. September, 10 Uhr: Am Sonntagmorgen (6. September) kommt es in der Neckarstadt in Mannheim zu einem Brand. Nach ersten Informationen ist das Feuer gegen 6:15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Draisstraße ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr steht die Wohnung in Vollbrand, Flammen schlagen aus dem Fenster.

Mannheim: Feuerwehr muss Bewohner evakuieren

Das Haus wird daraufhin von den Einsatzkräften evakuiert. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Verletzte soll es laut Aussage der Polizei keine gegeben haben. Die Kriminalpolizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen übernommen. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Mannheim: Brand in Mehrfamilienhaus in der Neckarstadt-West.

Mannheim: Unfassbare Brandserie in der Neckarstadt im Juli 2019

Feueralarm in der Neckarstadt: Im Juli 2019 ereignen sich in der Neckarstadt innerhalb von drei Wochen ganze vier Brände. Nachdem am 4. Juli dicker Rauch aus einem Wohnhaus in der Waldhofstraße aufstiegt, herrscht Ausnahmezustand im Mannheimer Norden – der Sachschaden ist enorm.

Bereits am nächsten Tag (5. Juli) brennt es wieder: In der Langen Rötterstraße fängt ein Verkaufsstand, wo normalerweise Obst, Gemüse und Erdbeeren angeboten werden, Feuer. Der erste Zeuge vor Ort versucht noch, den Brand mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen, doch erst die Feuerwehr schafft es, die Flammen endgültig zu löschen.

Keine Atempause für die Feuerwehr, denn am Montagmorgen (8. Juli) läutet in Mannheim wieder das Martinshorn! Gegen 5:50 Uhr rückt die Feuerwehr Mannheim zu einem Hochhaus in der Neckarpromenade 15 aus: Wieder brennt es in der Neckarstadt – über 550 Bewohner müssen evakuiert werden. Wenige Tage später (23. Juli) richtet ein brennender Kleinlaster in der Neckarstadt einen enormen Schaden an. Obwohl die Feuerwehrkräfte das Schlimmste verhindern können, ist der Schaden enorm. (pri/esk)

Rubriklistenbild: © MANNHEIM24/Pr-Video/Priebe

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare