Drei Frauen verletzt

Wegen lauter Musik: Nachbar (53) setzt Pfefferspray ein! 

+
Nachbar setzt Pfefferspray gegen drei Frauen ein (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-Ost - Weil eine Frauengruppe am Sonntagabend laut Musik hört, geht ein 53-Jähriger mit Pfefferspray auf sie los! 

Um kurz nach 23 Uhr halten sich die drei jungen Frauen im Alter zwischen 23 und 26 Jahren in einem Hinterhof in der Straße „Am Weingarten“ auf und hört Musik. Das ruft den Unmut des 53-Jährigen hervor, der vom Balkon herunterruft und die Frauen zur Ruhe ermahnt.

Weniger später taucht der Mann im Hinterhof auf und sprüht den drei Frauen unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Alle drei erleiden Augenreizungen und müssen medizinisch versorgt werden.

Als sich der 53-Jährige wieder entfernen will, wird er durch eine der Verletzten und einen hinzukommenden 29-Jährigen aufgehalten. Dieser tritt ihm in den Unterleib, verletzt ihn jedoch nicht.

Gegen den „Sprayer“ wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Auch der 29-Jährige sieht einer Anzeige wegen Körperverletzung entgegen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier MA-Neckarststadt (☎ 0621/3301-0) zu melden.

Weiterer Vorfall mit Pfefferspray

Auch in H5 kommt am Sonntag Pfefferspray zum Einsatz: Ein junger Mann wird in der Nähe eines Parkautomaten grundlos von einem Unbekannten attackiert und besprüht. Der 31-Jährige muss wegen seiner gereizten Augen in eine Klinik gebracht werden.

Täterbeschreibung

Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß, dünn und hat kurze schwarze Haare. Er trug ein braunes T-Shirt, eine schwarze Jeans und sprach Deutsch

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt (☎ 0621/12580) in Verbindung zu setzen.

pol/kab

Kommentare