Verdacht des versuchten Totschlags

Brutale Attacke mit Teppichmesser auf 24-Jährigen – Haftbefehl!

+
Symbolfoto

Mannheim-Neckarstadt-Ost - Zwei Männer werden aus einer Bar geworfen – wenig später kommen sie zurück. Als es erneut zum Streit kommt, geht einer der beiden mit einem Teppichmesser auf einen 24-Jährigen los!

Nach einem brutalen Vorfall in der Neckarstadt-Ost hat die Staatsanwaltschaft Mannheim wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags Haftbefehl gegen einen 26-jährigen Mann erwirkt.

Was war passiert?

In der Nacht von Freitag, 15. Dezember, auf Samstag, 16. Dezember, pöbeln zwei Männer, darunter auch der 26-jährige Tatverdächtige, mehrere Gäste einer Bar in der Friedrich-Ebert-Straße an.

Die beiden Provokateure werden daraufhin rausgeschmissen – doch gegen Mitternacht kehren sie bewaffnet zurück. Als der 24-jährige Lebensgefährte der Betreiberin die beiden Männer erneut auffordert, die Bar zu verlassen, zückt der 26-Jährige plötzlich ein Teppichmesser und verletzt den jungen Mann am Hals.

Nach einem kurzen Handgemenge flüchten der Angreifer und sein Begleiter, doch die verständigten Beamten können die beiden nur wenige Minuten später in Tatortnähe festnehmen – dabei stellen sich auch die mutmaßliche Tatwaffe sicher.

Bei dem Tatverdächtigen wird ein Alkoholwert von 2,6 Promille festgestellt.

Sein 24-jähriges Opfer muss nach der medizinischen Erstversorgung in eine Klinik eingeliefert werden, die er nach ambulanter Behandlung glücklicherweise wieder verlasen kann.

Der 26-Jährige wird nach Eröffnung des Haftbefehls am Sonntagmorgen in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

pol/StA/rob

Kommentare