Täter auf der Flucht

Kleiner Mann überfällt Lebensmittelmarkt mit Messer!

+
Immer wieder überfallen Räuber Supermärkte in der Langen Rötterstraße. (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-Ost - Wieder wird ein Lebensmittelmarkt in der Langen Rötterstraße ausgeraubt! Der Täter flieht mit Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen:

Die Lange Rötterstraße scheint ein besonders beliebtes Ziel für Kriminelle zu sein. Immer wieder werden die Geschäfte dort zur Zielscheibe bei Raubüberfällen. So auch am Freitag (26. Januar):

Ein unbekannter Mann taucht kurz vor 13 Uhr in einem Lebensmittelmarkt an der Kasse auf und verlangt mit vorgehaltenem Messer das Geld aus der Kasse.

Als der Kassierer nicht reagiert, greift dieser selbst hinein und nimmt sich das Geld raus! Anschließend flieht er aus dem Markt. Eine Fahndung im Umfeld des Ladens verläuft erfolglos. 

Täterbeschreibung

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, soll der Täter etwa 17 Jahre alt und deutsch sein. Er soll gerade einmal etwa 1,65 Meter groß sein. Außerdem trägt er eine Brille.

Während des Überfalls maskierte er sein Gesicht mit einem Schal. Dabei  trug er einen Kapuzenpulli und eine rote Jacke und hatte eine weiße Plastiktüte dabei.

Zeugen sollen sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Heidelberg unter ☎ 0621 174444 melden. 

jab/pol

Meistgelesen

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

Bahnstrecke zwischen Mainz und Mannheim gesperrt!

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

"GEZ"-Urteil und seine Folgen: Das müssen Sie über den Rundfunkbeitrag wissen

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Tote Falken im Dom: NABU verspricht Prämie für Hinweise!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.