Bewegung, Entspannung, Natur

Im Grünen Bereich: Der Herzogenriedpark

+
Ein Naherholungsgebiet mitten in der Stadt: Der Herzogenriedpark in der Neckarstadt.

Mannheim-Neckarstadt-Ost – Mit 22 Hektar ist der Herzogenriedpark einer der größten in der Quadratestadt. Natur, Sportangebot und Spielmöglichkeiten bieten alles, was es für einen Ausflug ins Grüne braucht.  

Neben dem Luisenpark war auch diese städtische Grünanlage Teil der Bundesgartenschau 1975. 

Zwischen den beiden Orten pendelte damals die Schwebebahn Aerobus. Seitdem steht auch die sogenannte Multihalle: Ein Bauwerk, das weltweit einzigartig ist. Die geniale Konstruktion für das mehrfach gekrümmte Gitter aus Holzleisten entwarfen die Architekten Carlfried Mutschler, Joachim Langner und Frei Otto. Bis heute ist die Multihalle die größte Holzgitterschalenkonstruktion der Welt.

Fitnessstudio unter freiem Himmel

Besondere Highlights der Grünanlage sind neben der Multihalle das Tiergehege mit Streichelzoo, das Rosarium – ein Rosengarten mit 100.000 Pflanzen – die Kneippanlage und der schöne See.

Für sportliche Besucher gibt es Gelegenheiten zum Schach-, Tischtennis- und Boulespielen sowie einen Sportplatz. Der Wasserspielplatz, eine Spritzpistolenanlage, ein Seilzirkus und ein Höhlenlabyrinth sind für die Bespaßung von kleinen Parkbesuchern gedacht.

Während der Sommermonate ist der Herzogenriedpark täglich ab 9 Uhr geöffnet. Die Kassen Haupteingang sowie Jakob-Trumpfheller-Straße sind bis zur Dämmerung, längstens bis 21 Uhr geöffnet, bei Schlechtwetter schließen sie früher. Die Kasse an der Wohnbebauung sowie die Kasse an der MWS-Halle schließen bereits um 19 Uhr. Der Ausgang ist jederzeit durch die Drehkreuze möglich.

Da der Park vom Betreiber gehegt und gepflegt werden muss, zahlen Besucher Eintritt. Die Preise bewegen sich zwischen 2,50 Euro und 40 Cent

sag

Die Baustelle auf den Planken

Die Baustelle auf den Planken

Firebirds Burlesque Show im Capitol

Firebirds Burlesque Show im Capitol

Kommentare