Zehn Wohnungen durchsucht

Drogen-Razzia in Wohlgelegen – 97 Beamte im Einsatz

+
Drogenrazzia in Wohlgelegen (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-Ost - Insgesamt 97 Beamte durchsuchen am Dienstag zehn Wohnungen im Bereich Wohlgelegen. Der Verdacht: Drogenkriminalität.

Bei der Ermittlungsgruppe Rauschgist verdichten sich in den letzten Monaten die Hinweise auf einen Anstieg der Drogenkriminalität im Bereich Wohlgelegen. Nach intensiven Ermittlungen erwirkt die Staatsanwaltschaft Mannheim Durchsuchungsbeschlüsse für ingesamt zehn Wohnungen, überwiegen in diesem Gebiet, die am Dienstag vollstreckt werden. Bei den Durchsuchungen werden die Mannheimer Ermittler von Beamten der Bereitschaftspolizei unterstützt – ingesamt 87 Beamte sind im Einsatz.

„Das war auch ein präventiver Schritt. Wir wollen gegen Strukturen vorgehen, bevor sie sich verfestigen", sagt ein Behördensprecher am Mittwoch.

Es werden 19,2 Gramm Marihuana und 3 Gramm Amphetamin gefunden. Außerdem finden die Ermittler in der Wohnung eines 29-Jährigen eine scharfe Schusswaffe samt Munition, die nach bisherigen Erkenntnissen aus einem Diebstahl im Jahr 1994 stammen soll. In der Wohnung wird einer 48-Jährigen wird ein 23-Jähriger angegriffen, der dort ein Gramm Marihuana verwahrt hat. Der junge Mann wird vorläufig festgenommen und wegen bestehender Fluchtgefahr in eine JVA eingeliefert.

„Wenn wir erkennen, dass sich eine Szene entwickelt, wollen wir schnell Präsenz zeigen", sagte der Sprecher. Bei der Razzia im Wohnviertel Wohlgelegen sei auch Beweismaterial sichergestellt worden. Überprüft werden insgesamt 14 Verdächtige im Alter zwischen 21 bis 48 Jahren. Es gehe nicht um einen großen zusammenhängenden Fall, sondern um zehn verschiedene Einzelverfahren.

pol/kab

Fotos: 19-Jähriger rast in Haltestelle 

Fotos: 19-Jähriger rast in Haltestelle 

Wincent Weiss überzeugt vor ausverkauften Publikum 

Wincent Weiss überzeugt vor ausverkauften Publikum 

FOTOS: Autofahrer kommt auf A6 ums Leben 

FOTOS: Autofahrer kommt auf A6 ums Leben 

Kommentare