Großeinsatz der Feuerwehr

Brand in Wohnung nach Halloweenparty: Drei Schwerverletzte

+
Die Feuerwehr Mannheim ist mit mehreren Einsatzkräften vor Ort, um das Feuer zu bekämpfen.

Mannheim-Neckarstadt-Ost - In der Halloweennacht brennt es in einem großen Wohnblock während einer Party! Elf Menschen werden verletzt - drei davon schwer. Was passiert ist:

Am Mittwochmorgen brennt es gegen 4 Uhr in der Wohnung im ersten Obergeschoss in einem Mehrfamilienhaus in der Straße ‚Am Sonnengarten‘.

Das Feuer soll auf dem Balkon während einer Halloween-Party ausgebrochen sein. 

Ersten Angaben zufolge soll auf dem Balkon ein Raucherzelt aufgestellt und mit Kerzen dekoriert worden sein, die das Zelt in Brand setzen. 

Das Feuer breitet sich schnell bis zum vierten Obergeschoss aus. Mehrere Trupps der Feuerwehr sind vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. Das Haus und ein Nachbarhaus muss evakuiert werden, vier Menschen mit der Drehleiter aus ihren Wohnungen gerettet werden.

Fotos: Feuerwehr bekämpft Brand in Mehrfamilienhaus

„Wir haben die Bewohner in einem bereitsgestellten Linienbus untergebracht“, erklärt Roy Bergdoll von der Feuerwehr Mannheim. Die Wohnungen im zweiten, dritten und vierten Geschoss und die Brandwohnungen seien nicht mehr bewohnbar, so Bergdoll weiter.

Insgesamt sind drei Löschfahrzeuge im Einsatz, mehrere Rettungswägen, Notärzte und eine Einsatzgruppe vom ASB. 

Bei dem Feuer werden elf Menschen verletzt, davon drei schwer. „Das ist für uns definitiv ein Großeinsatz“, so Chris Rihm, Einsatzleiter des Rettungsdienstes. Sechs der Verletzten werden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Die umliegenden Straßen werden bis 8 Uhr morgens gesperrt. Gegen 8:30 Uhr sind die Aufräum- und Löscharbeiten beendet.

Ersten Schätzungen zufolge soll ein Schaden von 500.000 Euro entstanden sein.

Die Brandermittler des Kriminalkommissariats Mannheim haben die Ermittlungen übernommen

jab/pri/pol

Kommentare