Lebensgefährte (†63) erstochen

Staatsanwaltschaft: Frau (42) wegen Totschlags angeklagt!  

+
Im 4. Stock dieses Hauses in der Pumpwerkstraße wurde der Mann erstochen.

Mannheim-Neckarstadt-West – Der tödliche Streit zwischen einem Mann (†63) und seiner Lebensgefährtin (42) geht jetzt vor Gericht. Die Anklage lautet: Verdacht des Totschlags.

Das dramatische Ende eines Beziehungsstreits in der Pumpwerkstraße Anfang September 2016...

Wegen lauter Streitigkeiten des Paares in der gemeinsamen Wohnung, ruft eine Nachbarin die Polizei.

Nach einem lautstarken Beziehungsstreit in der Nacht auf den 6. September sticht eine Frau ihrem Lebengefährten (63) mit einem langen Küchenmesser in den Oberkörper, verletzt ihn tödlich (WIR BERICHTETEN).

Oft gelesen: Horror-Tat in Mannheim-Rheinau! Junge Frau brutal getötet - Täter springt aus 5. Stock
Alle Versuche der alarmierten Polizisten, den schwerverletzten Mann zu reanimieren, blieben erfolglos: Er verstirbt noch am Tatort.

Die alkoholisierte 42-Jährige wird noch in der gemeinsamen Wohnung festgenommen, wandert nachmittags unter dringendem Tatverdacht in U-Haft. Laut Nachbarn soll es in der Wohnung immer wieder zum Streit gekommen sein.

Wie die Staatsanwaltschaft Mannheim am Mittwoch mitteilt, wird jetzt am Schwurgericht des Landgerichts Mannheim gegen die 42-Jährige Anklage erhoben – wegen Verdachts des Totschlags.

Die Angeschuldigte hat sich zwar zum Tatvorwurf geäußert, macht jedoch im Kerngeschehen Erinnerungslücken geltend. Sie befindet sich weiterhin in U-Haft.

>>> Mann erstochen: Lebensgefährtin (42) in U-Haft!

>>> Neckarstadt-West: Mann (63) mit Messer erstochen

pol/pek

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare