Nach Fahrerflucht geständig

Rotlicht missachtet! Golf-Fahrer (92) erfasst Fußgängerin

+
An dieser Stelle erfasste der Golf-Fahrer (92) die Fußgängerin.

Mannheim-Neckarstadt-West – Besser spät als nie... Ein 92-Jähriger verursacht mit seinem VW Golf einen Unfall, begeht Fahrerflucht – stellt sich aber doch noch. Was er ‚verbrochen‘ hat:

Nein, an dieser Stelle kommt jetzt kein Spruch von wegen ‚Senioren am Steuer‘...

Ein 92-Jähriger am Dienstagvormittag mit seinem schwarzen VW Golf unterwegs in der Neckarstadt. Als eine Fußgängerin (49) gegen 10:20 Uhr ordnungsgemäß bei Grün die Ludwig-Jolly-Straße in Höhe Mittelstraße überquert, erfasst sie der Rentner – trotz für ihn roter Ampel!

Die 49-Jährige stürzt auf die Straße, kommt vorsorglich ins Krankenhaus.

Der Autofahrer flüchtet ohne anzuhalten und sich um die Frau zu kümmern, braust in Richtung Untermühlaustraße davon. 

Vom schlechten Gewissen geplagt, stellt sich der Unfallverursacher einige Zeit später auf einer Polizeidienststelle in Rheinland-Pfalz.

Doch auch sein Schuldeingeständnis bewahrt ihn nicht vor Anzeigen wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung.

pol/pek

Meistgelesen

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Guns N' Roses Konzert: SO kommst Du hin – DAS solltest Du beachten!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schweden wirft DFB „ekelhaftes Verhalten“ vor - Löw verrät, wie er die Szene wahrnahm

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.