Schwere Kopfverletzungen

Lebensgefahr! Junge (3) von Auto erfasst 

+
Ein paar Meter weiter in der Mittelstraße passierte der dramatische Unfall. (Archiv)

Mannheim-Neckarstadt-West – Riesen-Schock in der belebten Mittelstraße: Ein 3-Jähriger rennt vor den Augen seiner Mutter hinter einer Straßenbahn über die Straße, als ein Auto naht. 

Hoffen wir das Beste für das Kind...

Ein kleiner 3-Jähriger rennt am Montagnachmittag kurz vor 14 Uhr hinter einer anhaltenden Straßenbahn Linie 2 an der Ecke Draisstraße quer über die Mittelstraße.

Fatal: Eine Ford-Fahrerin (60) unterwegs Richtung Alter Messplatz kann nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen, erfasst den Bub. 

Vor den Augen seiner schwangeren Mutter wird der Junge zu Boden gestoßen, kommt mit schweren Kopfverletzungen nach notärztlicher Erstversorgung in eine Klinik.

Auch die geschockte Mutter sowie die ebenfalls geschockte Autofahrerin müssen ins Krankenhaus.

Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger beauftragt.

----

Zeugenhinweise zum Unfallhergang unter Telefon 0621/174-4045 an die Verkehrspolizei Mannheim.

pol/pek

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Aus dem Nichts angegriffen: 37-jähriger Mann schwer verletzt! 

Aus dem Nichts angegriffen: 37-jähriger Mann schwer verletzt! 

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.