Freezone Straßenkids Mannheim

Mannheim: Tolles Projekt – „Soulkitchen“ hilft obdachlosen Jugendlichen

Andrea Schulz, Irina Zirulnik und Toni Sousa.
+
Andrea Schulz, Irina Zirulnik und Toni Sousa.

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit verlässt man seltener das Haus, doch was, wenn man ohne Obdach ist? Das Projekt „Soulkitchen“ am Alter verspricht kostenlose Mahlzeiten und Wärme in dunklen Tagen.

Kalte Nächte, ziellose Tage: Schon im Jahr 2013 haben einem Bericht des Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik zufolge 1.427 Menschen unter 25 Jahren, die Angebote der Wohnungslosenhilfe in Baden-Württemberg in Anspruch genommen. Die Dunkelziffer der jungen Wohnungslosen ist aber weitaus höher. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. (BAGW) geht für 2012 von fast 58.000 jungen Menschen ohne Wohnung in Deutschland aus. Im Vergleich zu 2010 ist das ein Anstieg um 15 Prozent. „Freezone Straßenkids Mannheim“ stemmt sich in diesem Winter mit der „Soulkitchen“ am Alter gegen diese Zahl.

Mannheim Alter: Seelenküche, die Magen und Herz wärmt

Vom Alter her schallt ein raues Lachen über den Messplatz. Es gehört einer Frau, die man nur als „Streetwork Urgestein“ bezeichnen kann. Andrea Schulz hat das Projekt „Freezone Straßenkids Mannheim“ vor 23 Jahren gegründet und nach nur 10 Sekunden Gespräch merkt man, dass Jugendhilfe auch noch nach über zwei Dekaden eine Herzensangelegenheit für sie ist. „Wir wollen sie [die jungen Wohnungslosen] mittragen über den Winter hinweg ins Frühjahr hinein, das ist wichtig, um den Anschluss nicht zu verlieren“, erklärt sie mit ernster Stimme.

Freezone - Gib Dir eine Chance.

Freezone Straßenkids Mannheim“ möchte Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die in Mannheim ganz oder teilweise auf der Straße leben, niedrigschwellige Angebote der Jugendhilfe bieten. Das neueste Projekt ist die „Soulkitchen“ am Alter. Ab Mitte November 2020 bis März 2021 werden Andrea Schulz und ihre Mitstreiter von Montag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr am Alter anzutreffen sein. Jeden jungen Mensch, der es braucht, erwarten leckere Gerichte aus aller Welt: kostenlos, mit Fleisch, vegetarisch oder vegan.

Mannheim Alter: Drei-Bohnen-Chilli mit Salsa Cruda gegen den Hunger

Am ersten Tag hat Koch Toni Sousa ein Drei-Bohnen-Chilli mit Salsa Cruda gezaubert. „Ich bin Koch im Café Rost und konnte viele meiner Kollegen und auch andere Restaurants überzeugen bei der ‚Soulkitchen‘ mitzumachen. Heute haben wir zum Beispiel im ‚Platzhaus Restaurant‘ kochen dürfen. Die Leute wollen helfen. Und das ist toll“.

Tonis köstliches Drei-Bohnen-Chilli mit Salsa Cruda.

Die Lebensmittel für die Mahlzeiten der „Soulkitchen“ kommen zum Beispiel von der DRK-Tafel in Mannheim. Ihr Leiter Hubert Mitsch sei froh gewesen über die Anfrage der „Soulkitchen“. Man habe „offene Türen“ bei ihm eingerannt. Viele Restaurants, die durch die Maßnahmen gegen das Corona-Virus im November schließen müssen, beteiligen sich ebenfalls an der Aktion. Mit Bereitstellung ihrer Küchen helfen sie der „Soulkitchen“ in der Anfangsphase, wo noch kein eigenes Küchengerät vorhanden ist.

Mannheim Alter: „Freezone Straßenkids Mannheim“ unterstützen

Freezone Straßenkids Mannheim“ hat auf betterplace.org einen Spendenaufruf gestartet und die Resonanz ist enorm gewesen. Von den 10.000 Euro, die benötigt werden, sind bereits 91 Prozent durch 207 Spender und Spenderinnen finanziert worden. Gehöre auch Du zu Ihnen und spende jetzt für die „Soulkitchen“ am Alter: Hier spenden! (lpb)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare